SO 20:15 bei VOXup

Suits

„15 verrückteste Minuten"

Meghans „Suits"-Kollege Patrick J. Adams: Tochter wurde in Tiefgarage geboren

Patrick J. Adams und Troian Bellisario
Patrick J. Adams und Troian Bellisario sind jetzt Eltern von zwei Töchtern © imageSPACE

Troian Bellisario entbindet ihre Tochter im Auto

Da hatte es aber jemand besonders eilig! Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass „Suits“-Star Patrick J. Adams (39) und Troian Bellisario (35) still und heimlich zum zweiten Mal Eltern geworden sind. Doch bei der Geburt lief alles anders als geplant. Denn das kleine Mädchen namens Elliott Rowena Adams kam am 15. Mai auf ziemlich skurrile Art und Weise zur Welt – in einer Tiefgarage.

Diesen Shoppingtrip werden Patrick und Troian nie vergessen

Eigentlich wollten Patrick J. Adams und Troian Bellisario kurz vor dem errechneten Geburtstermin nur noch schnell ein paar Besorgungen machen. Doch daraus wurde ein Shopping-Trip, den sie wohl nie vergessen werden. Im Podcast „Katie's Crib" erinnern sich die frischgebackenen Zweifach-Eltern nun an den Nachmittag, der ihr Leben veränderte.

Der „Suits“-Star sei gerade mit dem frisch gelösten Parkschein zum Auto zurückgekehrt, als er seine Ehefrau dort schreiend und auf allen Vieren vorgefunden habe. Bei der 35-Jährigen hatten von einer Minute zur anderen die Wehen eingesetzt. „Ihr Po war auf der Höhe meines Gesichts, also habe ich ihr die Hose runtergezogen und da war auch schon der Kopf des Babys“, schildert Patrick die Situation im Fahrzeug. Für eine Fahrt ins Krankenhaus sei es zu spät gewesen. Und sowieso habe er keine Zeit zum Nachdenken gehabt, erzählt der Schauspieler weiter. Deshalb habe er kurzerhand selbst die Rolle des Geburtshelfers übernommen: „All das ist innerhalb von drei Minuten passiert.“

„Das ist genau der Ort, wo unsere Tochter geboren wurde“

Heute könne das Paar über die Geschichte lachen – auch, weil zum Glück alles gut gegangen ist. „Ich habe über meine Schulter geschaut, weil ich immer noch auf allen Vieren war - und sehe Patrick, der sie kopfüber hält und sie heult“, so Troian. „Ich dachte nur: ,Sie lebt, ihr geht es gut. Sie atmet.‘“

Bei Instagram postet die Schauspielerin einen witzigen Schnappschuss aus jener Tiefgarage, in der ihre Tochter den allerersten Schrei tat. „Hier ist es. Das ist genau der Ort, wo unsere Tochter geboren wurde“, schreibt sie zu dem Bild, das sie mit ihrem Ehemann und Töchterchen Elliot zeigt. Dies seien mit Abstand „die 15 verrücktesten Minuten ihres Lebens“ gewesen. (tma)