MO - FR 19:00

Mit Ziegenkäse überbackene Feige auf Feigen-Schalotten-Chutney gebettet auf einem Fladen mit Wildsalat

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Feigen mit Chutney:
Feigen 9 Stk.
Schalotten 5 Stk.
Butter 20 g
Ziegenkäse 100 g
Parmesan gerieben 100 g
Serranoschinken 5 Sch.
Himbeer-Balsamico 2 EL
Wasser 2 EL
Salz
Pfeffer
Zucker
Für den Salat mit Vinaigrette:
Dijon Senf 1 EL
Balsamico Bianco 2 EL
Olivenöl 3 EL
Honig 1 TL
Salz
Pfeffer
Wildkräutersalat 200 g
Für die Teigfladen:
Trockenhefe 1 Pk.
Mehl 500 g
Wasser lauwarm 350 ml
Olivenöl 3 EL
Zucker 0,5 TL
Meersalz grob 2 TL
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1004,16 (240)
Eiweiß 7.29g
Kohlehydrate 22.05g
Fett 13.54g

Überbackene Feigen mit Chutney:

1 Vier Feigen und die Schalotten klein schneiden. Die Butter in einem Topf auslassen und darin die Schalotten leicht glasig anschwitzen lassen. Im Anschluss die Feigen, den Essig, das Wasser zugeben. Leicht köcheln lassen bis es ein schönes Chutney wird. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

2 Für die Parmesanblätter geriebenen Parmesan in einem Servierring ca. 5-10 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen, bis der Käse zerlaufen ist, jedoch nicht zu dunkel. Die Ringe lösen solange der Käse noch warm ist.

3 Die restlichen fünf Feigen kreuzförmig einschneiden und mit Ziegenkäse befüllen. Im Ofen bei ca. 180 Grad 10 Minuten lang überbacken lassen. Zum Anrichten zunächst die Fladen in einen Servierring legen, dann mit 1 EL Chutney füllen und im Anschluss die überbackene Feige darauflegen. Den Salat, Parmesanblatt und den Serrano anrichten.

Salat mit Vinaigrette:

4 Die Zutaten für die Vinaigrette in eine Schüssel geben und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es etwas Süßer mag, nimmt einfach ein wenig mehr Honig. Den Salat waschen und sehr gut abtropfen lassen. Erst kurz vor dem Anrichten mit der Vinaigrette vermengen und auf dem Teller anrichten.

Teigfladen:

5 Wasser, Hefe und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Mixer kurz verrühren. Ca. 5 Minuten stehen lassen, bis sich ein leichter Schaum gebildet hat. So ist die Hefe aktiv. Die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und mit einem Knethaken zu einem leicht klebrigen Teig verarbeiten. Den Teig leicht mit Olivenöl benetzt an einem warmen Ort ca. 2,5 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Anschließend aus dem Teig kleine Fladen formen, maximal 0,5,-1 cm dick. Den Grill auf 200-250 Grad vorheizen und im vorgeheizten Grill unter mehrmaligem Wenden goldgelb backen. In der Summe ca. 7-10 Minuten. Die noch warmen Fladen mithilfe eines Servierringes zu runden Fladen ausstechen.

"Zuckerschnute" Judith ist in den Startlöchern

Tag 3 in München

"Zuckerschnute" Judith ist in den Startlöchern