MO - FR | 20:00 UND SONNTAGABEND

Nach Korruptionsprozess: König Felipes Schwager muss ins Gefängnis

Hochadel verpflichtet: Cristina von Spanien und ihr Bruder, König Felipe
König Felipe: Der Ehemann seiner Schwester Cristina muss ins Gefängnis © ddp images

Cristinas Ehemann sitzt bald hinter Gittern

Schlechte Zeiten für die spanische Königsfamilie! Jetzt ist es offiziell: König Felipes (50) Schwager Iñaki Urdangarin (50) muss ins Gefängnis – und zwar schon sehr zeitnah.

Freiheitsstrafe von sechs Jahren und drei Monaten

Fast jeder hat ein schwarzes Schaf in der Familie. Im Falle der spanischen Royals ist das Cristina (53), die ältere Schwester von König Felipe, beziehungsweise ihr Ehemann Iñaki Urdangarin. Dem 50-Jährigen wird Veruntreuung von sechs Millionen Euro Steuergeldern, Geldwäsche, Urkundenfälschung und Betrug vorgeworfen. Am Dienstag wurde er nun offiziell vom Obersten Gerichtshof in Madrid zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und drei Monaten verurteilt. Seine Strafe muss er bereits innerhalb der nächsten fünf Tage antreten. Hinzu kommt noch eine Geldstrafe von knapp einer halben Million Euro.

Die spanische Königsfamilie ist entzweit

Für die spanische Königsfamilie ist das Urteil ein Desaster. Schließlich wirft der Prozess, der bereits im Februar 2017 seinen Lauf nahm, ein schlechtes Licht auf sie. Schon damals brach König Felipe deshalb den Kontakt zu seiner Schwester Cristina ab und entzog ihr den Titel der Herzogin von Palma. Nachdem immerhin die 53-Jährige von den Anschuldigungen freigesprochen wurde, näherten sich die Geschwister wieder ein wenig an. Doch ob das mit dem jetzigen Urteil auch noch so sein wird?

Umzug für ihren Ehemann

13.06.2018, Spanien, Palma de Mallorca: Inaki Urdangarin, Schwager des spanischen Königs, verlässt das Gerichtsgebäude. Justizbehörden haben Urdangarin mitgeteilt, dass er innerhalb von fünf Tagen die Haftstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten wegen
Inaki Urdangarin © dpa, Joan Llado, EM PW afk cul

Spanische Medien vermuten, dass Iñaki Urdangarin seine Haftstrafe auf der Insel Menorca antreten wird. Und dass Cristina mit den drei Kindern in die Nähe des Gefängnisses ziehen will.