MO - FR | 19:00

New-York-Chai-Cheesecake mit Pekannuss-Karamell-Eis und Apfelsoße

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Cheesecake
Frischkäse Doppelrahmstufe 900 gr.
Vollkornkeks 150 gr.
Zucker 325 gr.
Zucker 3 EL
Butter 100 gr.
Eier (L) 4 Stk.
Crème fraîche 300 gr.
Puderzucker 3 EL
Salz 1 TL
Vanilleschoten (nur Mark) 1 Stk.
Ingwerpulver 2 TL
Zimt 1 EL
Muskatnuss frisch gerieben 0,5 TL
Kardamom 1 TL
Pfeffer schwarz 1 Prise
Für das Eis
Zucker 350 gr.
Eigelb 2 Stk.
Sahne 400 ml
Wasser 75 ml
Crème fraîche 100 gr.
Pekannusskerne 100 gr.
Butter 40 gr.
Vanilleschoten (nur Mark) 1 Stk.
Für die Apfelsoße
Äpfel 1 kg
Zitronensaft frisch gepresst 1 Stk.
Wasser 125 ml
Zucker 5 EL
Vanilleschoten (nur Mark) 1 Stk.
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 110 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 506,264 (121)
Eiweiß 2.85g
Kohlehydrate 19.97g
Fett 3.15g

Für den New-York-Chai-Cheesecake

1 Ofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform an Boden und an den Seiten mit Backpapier auskleiden. Damit diese besser hält, vor allem an den Seiten, Form mit etwas Butter bestreichen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Kekse in einem kleinen, verschließbaren Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zu kleinen Keksbröseln zerbröseln.

2 Zu den Kekskrümeln 3 EL Zucker geben, einen TL Salz und die Butter darüber gießen. Teig mit einem Löffel vermengen und in die Springform geben. Teig nun in den vorgeheizten Ofen geben und dort ca. 8 bis 10 Minuten backen. Aufpassen das es nicht zu dunkel wird. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

3 In der Zwischenzeit die Cheesecake-Masse vorbereiten. Als erstes die Gewürze (Ingwer, Zimt, Muskat, Kardamom, Pfeffer) in einer kleinen Schale mischen. Danach Frischkäse (er sollte Raumtemperatur haben) in einer großen Schüssel mit dem Handmixer geschmeidig rühren, Eier dazugeben, erneut rühren. Dann Zucker, Vanille und Gewürzmischung mit dem Handmixer unterrühren. Fertige Masse nun auf den vorgebackenen Boden geben und im vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze) bei 160 Grad circa 60 Minuten backen.

4 Nach der Stunde den Ofen abschalten, den Cheesecake aber noch im Backofen lassen bei leicht geöffneter Tür. Es kann sein, dass der Kuchen noch etwas sehr wackelig erscheint. Dies ändert sich aber nach einer Nacht im Kühlschrank. Der Kuchen sollte langsam abkühlen. Wenn der Kuchen gut abgekühlt ist, aus der Crème Fraîche und den 3 EL Puderzucker das Topping zubereiten. Einfach in einer kleinen Schüssel die Zutaten mit dem Handmixer aufschlagen. Masse dann über den Cheesecake geben. Fertigen Cheesecake dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für das Eis:

5 150g Zucker in einer Pfanne karamellisieren und Butter dazugeben. Gut verrühren und etwas schaumig aufkochen lassen. Dann die Pekannüsse dazugeben. Alles gut verrühren und danach die Masse auf Backpapier gießen und dort erkalten lassen. Wenn die Masse hart geworden ist mit einem langen Messer grob hacken.

6 110g Zucker mit Wasser in einem Topf erhitzen. Wenn sich der Zucker komplett aufgelöst hat, die Hitze reduzieren und Sahne und Vanille dazu geben. Nochmal etwas aufkochen lassen und dann auf niedriger Stufe köcheln lassen. Eigelb mit restlichen Zucker mit einem Handmixer schaumig und hell aufschlagen. Sahnemasse vom Herd nehmen und die Eier-Zucker-Mischung mit dem Handmixer unterrühren. Das Ei darf nicht stocken! Daher vorher vom Herd nehmen. Masse dann im Kühlschrank gut 45-60 Minuten abkühlen lassen. Nach dem abkühlen die Crème Fraîche unterrühren und nochmal mit dem Handmixer auf niedriger Stufe aufschlagen.

7 Fertige Eismasse nun in die Eismaschine geben (je nach Maschine so circa 20 Minuten). Kurz bevor die Maschine fertig ist, die Nuss-Karamell-Stücke unter das Eis mischen. Fertig. Ein bisschen was vom Nuss-Karamell-Gemisch als Deko aufheben.

Für die Apfelsoße:

8 Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Apfelstücke in einen Topf geben, Zitronensaft, Wasser und Vanillemark dazugeben und circa 20-30 Minuten vor sich hin köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind, aber noch ihre Form wahren. Fertig.

Vielversprechender Start im Ruhrpott

Geht doch gut los, Mareike!

Vielversprechender Start im Ruhrpott