MO - FR. 16:00

Salonfähig - Wer macht schöner?

Haarmaske, Peeling & Co.

Nicht nur zum Kochen geeignet: Olivenöl zur Körperpflege

Richt gut für die Haut!
Richt gut für die Haut! 3 Beauty-Hacks mit Olivenöl 01:10

Olivenöl tut nicht nur Gutes für unseren Körper, sondern auch für die Haare!

Das Naturprodukt Olivenöl ist nicht nur ein gesundes Lebensmittel, sondern tut auch unserem Körper gut. Olivenöl eignet sich ausgezeichnet als Zutat für Gesichtsmasken, Körperpeelings, Haarkur und vieles mehr! Wir haben die besten Beauty-Tipps für Sie.

So verwenden Sie Olivenöl zur Körperpflege

Olivenöl als Körperpflege
Olivenöl können Sie auch pur auf die Haut auftragen. © DPA

Wenn Sie Olivenöl zur Körperpflege benutzen wollen, sollten Sie darauf achten, dass es sich um ein hochwertiges Bioprodukt handelt (die besten Olivenöle hat Stiftung Warentest 2020 veröffentlicht). Außerdem muss das Öl kaltgepresst sein, wie dieses Bio-Olivenöl aus Griechenland* 🛒.

>> Pflegende Gesichtsmaske
Olivenöl zur Körperpflege im Gesicht mischen Sie mit diesen Zutaten:

  • Saft von 2 Karotten
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Olivenöl

Mischen Sie die Zutaten und tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf. Lassen Sie dabei die Augen- und Mundpartie aus. Nach 20 Minuten können Sie die Maske mit Wasser abwaschen. Diese Gesichtsmaske sorgt für eine seidige Gesichtshaut.

>> Gesichtspeeling gegen Pickel
Wenn Sie Ihr Gesicht einmal wöchentlich mit einem Olivenöl-Peeling reinigen, können Sie Pickel aktiv behandeln. Olivenöl wirkt nämlich desinfizierend und hat eine heilende Wirkung bei kleineren Wunden.

Das brauchen Sie für ein Gesichtspeeling:

  • 2 Esslöffel Zucker
  • Olivenöl

Mischen Sie so viel Olivenöl unter den Zucker, dass eine streichfähige Masse entsteht. Massieren Sie das Peeling in Ihr Gesicht ein und waschen es mit Wasser ab. So werden abgestorbene Hautzellen entfernt. 

>> Nachtcreme
Wenn sich die Haut über Nacht regeneriert, tut Ihnen eine Nachtcreme besonders gut. So können Sie Olivenöl zur Körperpflege auch nachts verwenden.

Zutaten für eine Olivenöl-Nachtcreme:

Erwärmen Sie das Bienenwachs zusammen mit dem Kokosfett in einem Wasserbad. Wenn das Fett und das Wachs geschmolzen sind, rühren Sie das Olivenöl unter. Erwärmen Sie das Rosenwasser in einer separaten kleinen Schüssel im Wasserbad. Geben Sie unter Rühren mit einem Handmixer das Rosenwasser* 🛒 in die Ölmischung. Vermischen Sie alles, sodass eine glatte Masse entsteht.

Übrigens: Olivenöl zur Körperpflege können Sie auch pur auf Ihren Körper auftragen und einmassieren!

Olivenöl zur Haarpflege

Nicht nur Ihre Haut, sondern auch Ihre Haare freuen sich über eine Olivenöl-Kur! Allerdings sollten Sie bei der Dosierung darauf achten, dass Sie nicht zu viel Öl verwenden, denn das macht die Haare fettig und lässt sich nicht so leicht wieder auswaschen. Geben Sie maximal fünf Esslöffel Olivenöl in Ihre Haarkur.

Mit der richtigen Dosierung verleiht Olivenöl Ihrem Haar Feuchtigkeit und Schutz. Sie können das Olivenöl mit verschiedenen Hausmitteln kombinieren, wie beispielsweise Honig, Zitrone, Banane oder Joghurt.

Mischen Sie die jeweiligen Zutaten und massieren Sie die Kur bis in die Haarspitzen ein. Lassen Sie das Olivenöl nach Belieben 15 bis 45 Minuten einwirken und waschen es danach mit Wasser wieder aus. 

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Nadines Haut strotzt vor Kollagen

Mehr Feuchtigkeit geht nicht

Nadines Haut strotzt vor Kollagen