Das perfekte Profi Dinner

Passionsfruchttarte mit Schokoladeneis und Früchte der Saison

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Haselnuss Sablé Teig:
Butter weich 120 g
Puderzucker 90 g
Haselnüsse gemahlen 30 g
Haselnussmus 50 g
Meersalz 2 g
Ei 50 g
Mehl 135 g
Für die Passionsfruchtcremefüllung:
Passionsfruchtsaft 270 g
Eier 270 g
Zucker 270 g
Gelatine 4 Bl.
Butter 350 g
Schokoladeneis
Sahne 250 ml
Milch 250 ml
Zucker 150 g
Kuvertüre 125 g
Eigelbe, frische 5 Stk.
Vanillestange 1 Stk.
Zimtstange 1 Stk.
Früchte der Saison
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 135 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 2146,392 (513)
Eiweiß 13.07g
Kohlehydrate 41.48g
Fett 33.04g

1 Für den Teig Butter und Puderzucker cremig aufschlagen, alle weiteren Zutaten bis auf das Mehl unterziehen. Zum Schluss das Mehl nach und nach dazugeben, bis ein homogener Teig entsteht, diesen in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kühl stellen.

2 Den Haselnuss Sablé Teig aus der Kühlung nehmen und 3 mm dünn ausrollen. Kreise von 8 cm Durchmesser ausstechen, damit eine Rundform von 6 cm Durchmesser auskleiden, den Rand leicht über die Seiten der Form andrücken und für ca. 30 Minuten kühl stellen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ca. 13 Minuten backen, komplett abkühlen lassen und die Form entnehmen.

3 Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Passionsfruchtsaft und Zucker aufkochen und die Eier unter ständigem Rühren einfließen lassen, nochmals kurz aufkochen. Eingeweichte, ausgedrückte Gelatine dazu geben und die Masse auf ca. 40 Grad abkühlen lassen. Die in Würfel geschnittene Butter mit einem Mixstab einmontieren. Die noch halbwarme Creme in die Tarteböden einfüllen und kalt stellen.

4 Für das Schokoladeneis Sahne und Milch mit Vanille und Zimt kochen. Zucker mit den Eigelben schaumig schlagen. Die Kuvertüre in der Milch-Sahne auflösen. Schokoladenmilch mit dem Zucker-Ei-Gemisch verrühren und zur Rose abziehen, bis die Masse bindet (darf nicht mehr kochen!). Anschließend durch ein Haarsieb passieren, schnell abkühlen und in der Eismaschine oder frieren lassen.

5 Tipp: Wenn keine Eismaschine vorhanden ist, die gleiche Rezeptur verwenden aber die Sahne aufschlagen und zum Schluss unter die abgekühlte Masse heben, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech 3 mm dick aufstreichen und einfrieren. Kurz vor dem Servieren in Stücke brechen und an die Tarte anstellen.

6 Alle Komponenten dekorativ auf dem Teller anrichten. Zum Schluss mit einem lauwarmen Löffel eine Eisnocke abstechen.

Videos

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Was Attila Hildmann bezahlen würde ...

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Das perfekte Profi Dinner

"Das perfekte Profi-Dinner" bei VOX

Jetzt sind die Starköche dran! "Das perfekte Profi-Dinner" ist eine Sonderausgabe der beliebten Koch-Doku "Das perfekte Dinner" auf VOX, in der jeweils vier prominente Spitzenköche aufeinandertreffen und sich gegenseitig bekochen. Wie beim klassischen „perfekten Dinner“ auch, veranstaltet jeder der Teilnehmer einen Dinner-Abend im eigenen Heim und stellt dabei für seine Mitstreiter ein individuelles Menü zusammen. Die Profis bewerten sich anschließend zwar nicht gegenseitig – vom persönlichen Ehrgeiz angetrieben, kommt bei ihnen natürlich trotzdem nur das Beste vom Besten auf den Tisch.

"Das perfekte Profi-Dinner" lässt den Zuschauer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Starköche werfen. Hier schnippeln, rösten, grillen und flambieren die Kochprofis, was das Zeug hält, um ihre Kollegen am Ende mit einem exklusiven Gourmet-Menü zu beeindrucken. Doch selbst für die Spitzenköche ist der Dinner-Abend keine leichte Aufgabe, denn sie sehen sich diesmal besonders anspruchsvollen und ebenso fachkundigen Gästen gegenüber. Ob ein 30.000 Euro teurer Grill oder Ur-Meerwasser als Gewürz – die Spitzenköche legen sich für ihre prominenten Gäste ordentlich ins Zeug und zaubern mit einigen Profi-Tricks ausgefallene Speisen auf Sterne-Niveau.

Im Januar 2017 haben sich Christian Lohse, Ralf Jakumeit, Nelson Müller und Björn Freitag der Koch-Herausforderung gestellt. Im Herbst 2017 folgten zwei weitere Runden "Das perfekte Profi-Dinner": Zuerst stellten Stefan Marquard, Ali Güngörmüs, Roland Trettl und Maria Groß ihre Küchenexpertise unter Beweis. Danach bekochten sich Arne Anker, Alexander Kumptner, Juan Amador und Meta Hiltebrand gegenseitig.