MO - FR | 19:00

Rinderfilet im türkischen Teigmantel mit Selleriepüree und Pfifferling-Sauce

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Selleriepüree
Kartoffeln 1 kg
Knollensellerie 1 Stk.
Schlagsahne 100 ml
Pilzsauce
Champignons 200 g
Pfifferlinge 100 g
Steinpilze getrocknet 3 Stk.
Kochsahne 150 ml
Milch 100 ml
Rinderfilet im türkischen Teigmantel
Butter 2 EL
Zwiebeln 2 Stk.
Eigelb 3 Stk.
Schlagsahne 2 EL
Rinderfilet 1,25 kg
Filoteig 10 Bl.
Gewürzgurken 5 Stk.
Rote Beete 500 g
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 481,16 (115)
Eiweiß 12.30g
Kohlehydrate 8.37g
Fett 3.40g

Selleriepüree

1 Kartoffeln und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. In Salzwasser kochen. Anschließend mit etwas Sahne zerstampfen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Pilzsauce

2 Pfifferlinge, Champignons und Steinpilze waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Pilze mit der Milch aufkochen, anschließend Sahne dazugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen bis eine dickere Pilzsauce entsteht. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rinderfilet im türkischen Teigmantel

3 Butter schmelzen und Zwiebeln andünsten. Eigelb verquirlen und mit der Sahne vermischen. Rinderfilet 3 Minuten von jeder Seite anbraten und auf den Filoteig legen.

4 Angebratene Zwiebeln darauf legen und die Teigblätter so drehen, dass eine Blume entsteht. Die Teigblumen mit dem verquirlten Ei bestreichen. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen.

5 Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, das Püree auf den Tellern verteilen mit der Salzgurke und der Roten Beete verzieren.

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen