MO - FR 19:00

schokolade, gundermann, flammerie, holunder

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Gundermann-Schokoladenkuchen:
Butter 125 g
Zartbitterschokolade 200 g
Zucker 125 g
Bio-Eier 3 Stk.
Mehl 4 EL
Gundermannblätter 15 g
Für die Apfel-Flammerie:
Apfelsaft 0,5 l
Puddingpulver 1 Pk.
Ei 1 Stk.
Zucker 2 EL
Zitronen ausgepresst 0,5 Stk.
Holundersaft
Mehl
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1242,648 (297)
Eiweiß 2.59g
Kohlehydrate 37.51g
Fett 15.09g

1 Die Butter mit der Schokolade in einem Topf schmelzen lassen. Zucker und Eier in einer Schüssel schaumig rühren. Die Butter-Schokoladen-Mischung abkühlen lassen und langsam in die Eischaum-Zucker-Mischung mixen. Den Gundermann kleinhacken und zusammen mit dem Mehl unterrühren. Die Masse in eine gefettete Springform füllen und bei 220 Grad (Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene 15 Minuten backen.

2 Für den Apfel-Flammerie den Apfelsaft mit dem Zitronensaft mischen. Puddingpulver mit dem Eigelb, Zucker und etwas Saft anrühren. Rest des Saftes zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Nochmals aufkochen lassen. Danach das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterziehen. Flammerie in Portionsschalen füllen und kalt stellen. Holundersaft erhitzen. Etwas Saft separat in einer Tasse mit etwas Mehl anrühren und in den kochenden Holundersaft einrühren. Kurz aufkochen lassen.

3 Den Flammerie mit Holundersauce garnieren und auf den Teller stellen. Den lauwarmen Kuchen anschneiden und zusammen mit der Hagebuttensauce und einer kandierten Hagebutte auf dem Teller drapieren.

Ungewöhnliches Getier kommt auf den Tisch

Nächste Woche geht's nach München

Ungewöhnliches Getier kommt auf den Tisch