MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Simmentaler Rinderfilet mit dreierlei Pressknödel und Lauchgemüse

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Rinderfilet:
Öl
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Für die Pressknödel
Eier 2 Stk.
Salz 1 Pr
Muskat
Petersilie gehackt
Milch 250 ml
Wildkräuter 50 g
Speckwürfel 50 g
Käse gerieben 50 g
Butterschmalz
Für das Lauchgemüse:
Öl
Gemüsebrühe 200 ml
Sahne 500 ml
Salz und Pfeffer
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 125 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 715,464 (171)
Eiweiß 11.86g
Kohlehydrate 11.95g
Fett 8.38g

Rinderfilet

1 Das Rinderfilet mit Öl einpinseln, salzen und pfeffern und mit Knoblauch einreiben. Dann in eine Folie luftdicht einschweißen. Im Sous Vide bei 60°C für 90 Minuten garen lassen. Anschließend aus der Packung nehmen, in Scheiben schneiden und auf dem heißen Grill kurz von beiden Seiten braten (30 Sekunden von jeder Seite). Dies geht natürlich auch in der heißen Pfanne.

Pressknödel

2 Das Knödelbrot in eine Schüssel geben und Eier, eine kräftige Prise Salz, frischgeriebenen Muskat und kleingehackte Petersilie dazugeben. Nun die Milch erwärmen und diese über die Mischung gießen. Anschließend kurz quellen lassen, dann durchkneten. Wenn der Teig zu fest, bzw. zu trocken ist noch etwas Milch dazu gießen. Sollte der Teig zu weich sein, kann man ihn mit Semmelbröseln andicken.

3 Den Teig nun in 3 Portionen teilen. In die erste Portion eine Handvoll Wildkräuter untermischen (kleingeschnittener Löwenzahn, Brennnessel, Gundermann und Spitzwegerich) und zu kleinen Klößen formen. Diese auf einem Teller mit Folie abdecken und beiseitestellen. Die nächste Portion mit Speckwürfeln vermischen und wie bei den Kräuternknödeln weiterverfahren. Die dritte Portion mit dem geriebenen Käse (Emmentaler oder Bergkäse) vermischen und ebenso Klöße formen.

4 Dann Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Knödel plattdrücken und bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Lauchgemüse

5 Den Lauch schneiden und gut waschen. Einen Topf mit Öl erhitzen, den Lauch kurz andünsten und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen. Den Deckel draufsetzen und alles für 20 Minuten dünsten. Dabei gelegentlich umrühren. Zum Schluss die Sahne angießen und das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Woche der Missgeschicke

Es rummst in Magdeburg

Die Woche der Missgeschicke