MO - FR 20:00 & SONNTAGABEND

So nahm Jens Büchner Abschied von seiner Frau Daniela

So bewegend war sein Leben
So bewegend war sein Leben Jens Büchner ist tot 01:30

Deutschlands beliebtester TV-Auswanderer verlor Kampf gegen den Krebs

Tagelang haben Familie, Freunde und Fans von TV-Auswanderer Jens Büchner gehofft, er würde den Kampf gegen den Krebs gewinnen, am Samstagabend dann die traurige Nachricht: Jens Büchner hat den Kampf verloren. Er wurde bis zum Schluss von seiner Familie umgeben. 

Familie begleitete Jens Büchner auf seinem schwersten Weg

Sein Manager bestätigte RTL, woran die "Goodbye Deutschland"-Ikone starb: "Jens starb an Lungenkrebs. Er hat schon gestreut und Metastasen gebildet." Seine ausweglose Situation hielt Büchner jedoch ganz privat, denn "Jens wollte mit seiner Krankheit niemandem zur Last fallen", erklärt sein Manager Carsten Hüther weiter. "Deshalb hat er so lange geschwiegen. Er hat schon länger für sich gemerkt, dass etwas mit ihm nicht stimmte, noch bevor man es ihm angesehen hat."

Bereits seit dem 5. November war Jens im Universitäts-Krankenhaus Son Espases in Palma. Der 49-Jährige musste an den Tropf und bekam künstlich Sauerstoff zugefügt. Der Entertainer hatte stark abgenommen und war kaum wiederzuerkennen.

"Zum Schluss haben wir seine Lieblings-Musik gehört"

Seine letzten Stunden auf Erden waren sehr friedlich. "Jens’ letzte Worte an mich waren, dass er mich liebt und glücklich war", verriet Daniela Büchner. "Zum Schluss haben wir seine Lieblings-Musik gehört: Die Flippers und Whitney Houston."

Er hinterlässt seine Ehefrau Daniela Büchner (40) und fünf Kinder. Die Jüngsten, die gemeinsamen Zwillinge, Jenna Soraya und Diego Armani, kamen erst 2016 zur Welt. Seine Frau und seine Kinder haben ihm die ganze Zeit beigestanden. "Seine Familie war bei ihm, als er starb. Daniela war im Krankenhaus Tag und Nacht an seiner Seite", so der Manager. 

Vivienne Westwood: Unisex bekommt eine neue Bedeutung

Vivienne Westwood: Unisex bekommt eine neue Bedeutung