MO - FR 13:55

Was erlaubt ist und was nicht

Spielplätze wieder geöffnet: Das erwartet Eltern und Kinder

Corona: Mundschutzpflicht für alle – bringt das was?
Corona: Mundschutzpflicht für alle – bringt das was? Dr. Zinn antwortet 00:46

Hygieneregeln für Spielplätze

Endlich wieder buddeln, schaukeln und klettern – das Betreten von Spielplätzen war in den letzten Wochen wegen der Corona-Einschränkungen nicht erlaubt. Für Kinder und Eltern eine große Herausforderung. Doch jetzt wird alles anders. Bund und Länder haben sich auf verschiedene Lockerungen der Corona-Einschränkungen geeinigt. Und diese Lockerungsmaßnahmen betreffen auch die Spielplätze. 
+++ Welche Lockerungen in welchem Bundesland gelten, erfahren Sie hier. +++

Aber es gibt eine Einschränkung: Städte und Kommunen müssen ein Hygienekonzept für die einzelnen Spielplätze vorlegen können. Grundlage sind die bekannten Hygieneregeln. Ob ein Mund-Nasenschutz im öffentlichen Raum und damit auch auf dem Spielplatz sinnvoll ist, das erklärt Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus Sars-Cov-2 finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Dresden hat ein Hygienekonzept vorgelegt

Einige Städte, wie beispielsweise Dresden, haben schon ein Hygienekonzept vorgelegt, viele Städte und Kommunen arbeiten noch an der Ausarbeitung. Trotz unterschiedlicher Öffnungstermine für die Spielplätze gelten bundesweit die gleichen Empfehlungen: Familien sollen die Plätze nur unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln nutzen.

In Dresden sieht das konkret wie folgt aus:

Regeln für Spielplätze in Dresden

Es gelten folgende Regeln, für deren Einhaltung vor Ort Eltern und Aufsichtspersonen verantwortlich sind:

  1. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist immer einzuhalten, auch beim Spielen. Spielgeräte dürfen nur dann gemeinsam genutzt werden, wenn der Mindestabstand gewahrt ist. Sonst nacheinander und so, dass jedes Kind an die Reihe kommt.

  2. Den Spielplatz darf nur betreten, wer keine Symptome hat, die auf Covid-19 hindeuten. Dazu gehören zum Beispiel Husten, Fieber oder Halsschmerzen.

  3. Der Kontakt zu Risikogruppen ist zu vermeiden. Zu Risikogruppen zählen Personen über 60 Jahre und Personen mit einer Vorerkrankung.

  4. Nach dem Spielen sind Gesicht und Hände gründlich zu waschen. Für die Hände gilt: mindestens 20 Sekunden mit Seife und Wasser reinigen.

  5. Auf Spielplätzen wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung angeraten. Eltern sollten mit gutem Beispiel vorangehen und so andere schützen. Kinder können eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn es altersgerecht möglich ist. Darüber entscheiden die Eltern.

Das Ordnungsamt kontrolliert, ob die Regeln eingehalten werden. Bei Überfüllung oder Nichteinhaltung der Regeln droht die Stadt damit, den entsprechenden Spielplatz zu schließen.

In Berlin sollen Plakate mit Hygieneregeln Hinweise geben

Spielplatz Hygieneregeln in Berlin Reinickendorf
Spielplatz Hygieneregeln in Berlin Reinickendorf. © BA Reinickendorf

In Berlin wurden bereits am 30. April 2020 einige Spielplätze wieder geöffnet. Auf Plakaten kindgerecht dargestellte Hygieneregeln sollen Eltern und Kinder darüber informieren, was erlaubt ist und worauf sie achten sollen.

Grundsätzlich gilt:

  • das Abstandsgebot von 1,5 Meter ist einzuhalten – bei Kindern und Begleitpersonen
  • keine Nutzung bei Überfüllung
  • keine Gruppenbildung
  • kein Picknick im Spielplatzbereich
  • Hände waschen – vor und nach dem Spielplatzbesuch
  • Berührungen mit anderen vermeiden
  • sich selbst nicht ins Gesicht fassen
  • in die Armbeuge niesen

Können Kinder Abstandregeln einhalten?

Während die Hygieneregelungen zur Vermeidung einer Ansteckung mit dem Coronavirus mittlerweile bekannt sein sollten, sehen in der Umsetzung gerade bei Kindern viele Experten Schwierigkeiten. „Es ist schlechterdings unmöglich, den Kindern beizubringen, auf einem Spielplatz die Abstandsreglungen zu beachten“, so die Ansicht des Spandauer Gesundheitsstadtrat Frank Bewig. Auch einige Eltern sind skeptisch, wie sie ihren Kindern vermitteln sollen, auf dem Spielplätz die nötigen Abstandsregelungen einzuhalten. Bei anderen überwiegt dagegen die Freude, dass ihre Kleinen endlich wieder die Möglichkeit haben, an der frischen Luft herumzutoben. 

Videoplaylist: Alles, was Sie über das Coronavirus wissen müssen

Corona-Alarm in Hamburger Bar
Corona-Alarm in Hamburger Bar Wer war in der "Katze"? 00:37

TVNOW-Doku Folge 3: Was wir aus der Krise lernen

In der dritten Folge der TVNOW-Doku zum Coronavirus geht es um die Frage: Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen das Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind?

Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn?

Julia erzählt eine krasse Geschichte aus ihrer Kindheit

"Das würde ich mir nicht verzeihen!"

Julia erzählt eine krasse Geschichte aus ihrer Kindheit