MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Tanjia Marrakchia

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Tanjia Marrakchia
Knoblauchzehe 12 Stk.
Salzzitrone eingelegt geschnitten 1 Stk.
Kreuzkümmel 2 Teelöffel
Pfeffer 1 Teelöffel
Butter gesalzen 1 Teelöffel
Safranfäden 14 Stk.
Wasser 250 ml
Olivenöl 50 ml
Für den Gemüsesalat
Aubergine frisch 250 gr.
Karotte 250 gr.
Bohnen 250 gr.
Oliven in Salz eingelegt 250 gr.
Blumenkohl 250 gr.
Knoblauchzehe 6 Stk.
Zitrone 1 Stk.
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer 1 Teelöffel
Kreuzkümmel 1 Teelöffel
Olivenöl 5 Esslöffel
Petersilie 0,25 Bund
Koriander 0,25 Bund
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 460 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 0 (0)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 0.00g
Fett 0.00g

Für die Tanjia Marrakchia

1 Zuerst das Kalbfleisch waschen und in circa 5 bis 10 cm große Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und feinschneiden. In einer großen Schüssel das Fleisch mit dem Knoblauch, der Salzzitrone, den Safranfäden, der gesalzenen Butter, dem Kreuzkümmel, dem Pfeffer und dem Olivenöl gut vermischen.

2 Anschließend das Ganze in einen Römertopf oder Schmortopf tun, mit 250 ml Wasser auffüllen und mit Papier zudecken. Für 6 Stunden in der Glut eines Holzofens garen lassen. Alternativ in einem Backhofen bei schwacher Hitze für 4 Stunden oder in einem Schnellkochtopf für 40 bis 60 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zwischendurch etwas Wasser dazugeben bis die Sauce konzentriert ist.

Für den Gemüsesalat

3 Zucchini, Bohnen, Blumenkohl, Karotten, Aubergine und die in Salz eingelegten Oliven waschen und kleinschneiden, zugedeckt über Wasserdampf für circa 10 Minuten garen lassen.

4 In der Zwischenzeit die Salatsauce oder Charmoula vorbereiten. Dafür die geschälten und feingehackten Knoblauchzehen, Koriander und Petersilie (beide kleingeschnitten), Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Olivenöl vermischen. Unter das gedämpfte Gemüse geben und für 10 min ziehen lassen. In einem grossen Teller servieren.

Küchen-Abenteuer in Karlsruhe

Einmalige Gaumenfreuden

Küchen-Abenteuer in Karlsruhe