MO - FR 19:00

Tatar vom selbst gebeizten Lachs mit Nocke von der geräucherten Spessartforelle

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den gebeizten Lachs
Lachs frisch 1,5 kg
Salz 180 g
Zucker 75 g
Zitronenabrieb 1 EL
Wacholderbeeren 1,5 EL
Pfefferkörner 1,5 EL
Dill 1 Bd
Honig 3 EL
Gin 2 cl
Senf 2 EL
Dill 2 Stängel
Für das Forellen-Mousse
Forelle frisch 2 Stk.
Räuchermehl
Frischkäse 200 g
süße Sahne 80 ml
Salz 1 TL
Pfeffer aus der Mühle 1 TL
Meerrettich frisch 0,125 Stk.
Für die Gurkenstreifen
Salatgurke 1 Stk.
Salz 1 TL
Pfeffer 1 TL
Zitronensaft frisch gepresst 1 EL
Zucker 1 TL
Für den Frankfurter Grüne-Soße-Dip
Frankfurter grüne Kräutersoße 1 Portion
Schnittlauch 1 Bd
Magerquark 500 ml
Mineralwasser 50 ml
Joghurt 10% Fett 200 g
Salz 1 TL
Für das Weißbrot
Dinkel Mehl Typ 630 500 g
Wasser eiskalt 300 ml
Hefe 0,25 Würfel
Salz 1,5 TL
Zucker 1 Pr
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 0 (0)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 0.00g
Fett 0.00g

Gebeizter Lachs

1 Den Lachs abwaschen und in eine Auflaufform legen. Die Gewürze im Mörser zerkleinern und den Lachs mit den Gewürzen, klein geschnittenem Dill, Salz und Zucker bestreuen. Den Lachs in der Form fest in Frischhaltefolie einwickeln. Im Kühlschrank 3 Tage beizen. Nach einem Tag den Lachs drehen, dabei das entstandene Wasser nicht abgießen, sondern den Lachs darin liegen lassen.

2 Den fertig gebeizten Lachs unter fließendem Wasser abspülen, in kleine Würfel schneiden. Eine Vinaigrette aus Senf, Honig, Dill, Gin zubereiten, den klein geschnittenen Lachs darin wenden. Im Kühlschrank kalt stellen.

Forellen-Mousse

3 Die Forelle in einen geschlossenen Behälter (Smoker, Topf, Wok) legen, darunter das Räuchermehl auf eine Folie geben, anzünden und im Freien ca. 20-30 Minuten räuchern.

4 Die geräucherte Forelle von der Gräte lösen, evtl. Gräten aus dem Forellenfleisch entfernen. Das Forellenfilet mit dem Frischkäse, süßer Sahne, Pfeffer, Salz verrühren und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kaltstellen.

Weißbrot

5 Für das Brot am Vorabend Mehl, eiskaltes Wasser, Hefe, Zucker und Salz mindestens 5 Minuten gut verkneten, in ein großes Gefäß legen und im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Morgen den Backofen auf 240° Ober- Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nicht mehr kneten und nicht mehr gehen lassen. Die Teigstränge in drei Teile teilen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und sofort in den vorgeheizten Backofen geben. Ca. 15 Minuten bei 240° backen, dann die Temperatur auf 220° runterschalten und weitere 15 Minuten backen.

Grüne Soße

6 Die Kräuter und den Schnittlauch für den Frankfurter Grüne-Soße Dip grob mit einem Messer hacken und dann im Mixer klein häckseln. Den Quark mit dem Joghurt, Mineralwasser und Salz verrühren, die Kräuter unterheben.

Anrichten

7 Das Forellen-Mousse auf einem Teller mittig mit einem Eisportionierer auflegen, das Lachstartar um das Mousse herum legen, die Gurke mittels eines Spiralschneiders in lange Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker würzen. Gurke um den Lachs herum legen, mit einer Prise frisch geriebenem Meerrettich garnieren und ein kleines Stück Dill auf das Mousse legen.

Giulia mischt Wien auf

Das ist ordentlich

Giulia mischt Wien auf