MO - FR | 19:00

Taubertal-Forelle mit grünem Spargel, Sauce-Hollandaise-Espuma und Grünkerntalern

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Forelle frisch 4 Stk.
Spargel grün frisch 500 g
Für die Grünkerntaler:
Grünkern grob geschrotet 180 g
Speisestärke 25 g
Kürbiskerne 50 g
Muskatnuss
Paprikapulver 1 g
Currypulver 0,5 g
Hühnerei Vollei 100 g
Wasser 300 g
Semmelbrösel
Eiweiß
Fett zum Frittieren
Für das Espuma:
Weißwein 150 ml
Gemüsebrühe 100 ml
Muskatnuss
Ingwer 4 Sch.
Lorbeerblätter 2 Stk.
Koriander 1 TL
Pfefferkörner zerstoßen 1 TL
Eigelb 3 Stk.
Butter 150 g
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 810 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 589,944 (141)
Eiweiß 3.35g
Kohlehydrate 5.32g
Fett 11.11g

1 Alle Zutaten für die Grünkerntaler vermischen und ca. 4 Stunden quellen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Masse nun wie Serviettenknödel in Klarsichtfolie und Alufolie zu Bonbons drehen. Die Masse etwa eine halbe Stunde im heißen Wasser ziehen lassen und über Nacht vollständig im Kühlschrank auskühlen lassen. Nun auspacken und mit Semmelbrösel und Eiweiß panieren.

2 Abgesehen von Eigelb, Butter und Sahne die Zutaten für das Espuma in einer Pfanne aufkochen und auf ein Viertel reduzieren lassen. Die Reduktion sieben und mit Eigelb und Sahne vermischen.

3 Den Spargel am dicken Ende grob abschneiden und waschen. Die Forelle filetieren und in etwa 5 cm breite Stück schneiden.

4 Die Weißwein-Ei-Sahne-Reduktion im heißen Wasserbad aufschlagen bis sie cremig ist und anschließend in einen Sahnesyphon füllen. Währenddessen den grünen Spargel mit etwas Öl anbraten und die panierten Grünkerntaler im heißen Öl (ca. 170 Grad) ausbacken.

5 Die frittierte Grünkernrolle in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit Spargel und dem Espuma anrichten.

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen