MO - FR 20:00 & SONNTAGABEND

Prominent

Thomas Seitel: Verrückte Aufnahmen von Helene Fischers Neuem aus dem Jahr 2010

Helene Fischers Neuer bei RTL
Helene Fischers Neuer bei RTL So verrückt zeigte sich Thomas Seitel 01:12

Helene Fischer hat einen neuen Partner - und der ist für RTL kein Unbekannter

Thomas Seitel - dieser Name beschäftigt aktuell ganz Deutschland. Der Luftakrobat gehört nicht nur zum Tour-Team von Helene Fischer, er hat es geschafft, sich mit Kraft und Eleganz in ihr Herz zu turnen. Erst am Mittwoch (19. Dezember) hatte RTL.de exklusiv und mit großem Knall verkündet, dass Helenes Beziehung zu Schlagerstar Florian Silbereisen Geschichte ist und sie längst mit einem anderen Mann zusammen ist: Thomas Seitel. Aber wie tickt der Sportler eigentlich wirklich? WIR kennen Thomas schon länger und haben exklusive Videoaufnahmen aus dem Jahr 2010 ausgekramt.

"Er war eher zurückhaltend, fast schüchtern"

ER ist der neue Mann an Helenes Seite - und für uns schon lange kein Unbekannter mehr. Bevor sich der Turner und Akrobat einen festen Platz auf den Bühnen der Welt sichern konnte, war er Teil unseres RTL-Teams. Während seiner Zeit als Sportstudent an der Deutschen Sporthochschule Köln arbeitete er für zweieinhalb Jahre als studentische Aushilfe und stand 2010 mehrmals als Protagonist vor der Kamera.

Das exklusive Archivmaterial aus seiner Zeit als RTL-Mitarbeiter sehen Sie oben im Video.

"Ich habe Thomas immer als sehr netten und höflichen Kollegen erlebt. Er war eher zurückhaltend, fast schüchtern", erinnert sich ein RTL-Kollege. "Eine große Welle hat er nie um sich gemacht. Es war schade, als er uns verließ. Er wollte nach Berlin und sich als Model selbständig machen. Bei Facebook sah ich dann seine faszinierende Luft-Akrobatik. Dass er mit Helene Fischer auftrat, hab ich bewundernd zur Kenntnis genommen. Ich dachte mir nur: Jetzt hast du es echt geschafft. Als ich dann gestern bei RTL.de las, dass er der Neue von ihr ist, war ich echt überrascht. Aber okay, ich wünsche den beiden das Beste."

Eine weitere RTL-Mitarbeiterin kann auch nur positiv von Thomas berichten: "Ob es der morgendliche Rückwärts-Salto war oder seine ersten Gehversuche als Männer-Model - Thomas war ein toller Kollege. Er konnte Menschen für sich begeistern. Er wusste, was er wollte und hat hart dafür gearbeitet." Sport sei dabei immer seine Nummer eins gewesen.

Und so ist es bis heute geblieben! Mittlerweile hat Thomas sein Hobby zum Beruf gemacht.

Vom süßen Sportler-Spross zum erfolgreichen Luftakrobat

Helene Fischer und Thomas Seitel
Helene Fischer und Thomas Seitel im Dezember 2017 bei der Aufzeichnung der "Helene Fischer Show" in Düsseldorf. Schon hier kamen sich die beiden bei Luftaufnahmen nah. © picture alliance / Rolf Vennenbernd / dpa

Werfen wir einen Blick auf seine Laufbahn! Seine ersten sportlichen Gehversuche wagte Thomas Seitel beim Sportverein TAV Eppertshausen, in dem auch sein Vater Günter und Großvater Artur seit Jahren Mitglied sind. Das Talent wurde ihm also quasi in die Wiege gelegt. Und er machte etwas draus, obwohl er eigentlich viel zu groß für das Geräteturnen sei, wie er einst im Gespräch mit "Echo" verriet: "Deshalb muss ich immer etwas härter arbeiten als die Turner mit besseren körperlichen Voraussetzungen."

Doch der Fleiß zahlte sich aus. Bis vor einigen Jahren turnte Thomas auf Bundesliga-Niveau. Zu weiteren großen Stationen in seiner noch jungen Karriere zählt er eine Welttournee mit dem berühmten "Cirque du Soleil". Außerdem gehört er zur 20-köpfigen Tour-Crew von Helene, ist als Luftturner in ihrer aufwändigen Bühnenshow zu sehen. Während er 2017 noch in der "Helene Fischer Show" beschäftigt war, soll er in diesem Jahr ausgesetzt haben, wie eine Insiderin aus dem Produktionsteam des TV-Highlights verriet. Vielleicht, um Spekulationen zu vermeiden?

Exkurse als Männer-Model

Thomas Seitel auf dem Cover des "mate"-Magazins im Jahr 2013
Thomas Seitel 2013 auf dem Cover des "mate"-Magazins. © mate-magazin.de

Neben seiner Karriere als Sportler wagt der durchtrainierte Thomas immer wieder den Schritt in die Modelbranche - unter anderem als eines von vielen Gesichtern der Fitnesskette "McFit". Der größte Coup: 2013 war er auf dem Cover des Männermagazins "mate" zu sehen. Wir haben mit Chefredakteur Felix Just gesprochen, er kann sich gut an die Zusammenarbeit erinnern: "Thomas hat sich am Set äußerst professionell gezeigt - da war jedes Bild ein Treffer. Mit dem Lächeln und dem Körper aber sicher keine Überraschung. Thomas war super entspannt, wir haben viel gelacht."

Lionel Richies Sohn macht Ärger am Flughafen

Bombendrohung

Lionel Richies Sohn macht Ärger am Flughafen