MO - FR | 19:00

Tomatensuppe "Kampen" mit Nordseekrabben und Bommerlunder, dazu Grissini

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Suppe
Zwiebel 1 Stk.
Butter 40 gr.
Mehl 30 gr.
Tomatenmark 2 EL
Brühe 0,75 Liter
Sahne 200 ml
Tomate 4 Stk.
Nordseekrabben 200 gr.
Bommerlunder 4 cl
Salz
Pfeffer
Zucker
Crème fraîche
Dillspitzen
Chiliflocken
Für die Grissini
Mehl 125 gr.
Frischhefe 10 gr.
Wasser warm 65 ml
Backpulver 0,5 TL
Zucker 0,75 TL
Salz 0,5 TL
Olivenöl 1,5 EL
Tomatenflocken getrocknet 2 EL
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 90 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 163,176 (39)
Eiweiß 0.26g
Kohlehydrate 9.38g
Fett 0.00g

Für die Suppe:

1 Die Zwiebel fein würfeln und in einem Topf mit der Butter glasig andünsten. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen lassen. Das Tomatenmark dazugeben und etwas anrösten lassen. Mit der Brühe ablöschen. Kräftig rühren und dabei die Sahne mit dazugeben. Alles 10 Minuten köcheln lassen.

2 Währenddessen die Tomaten in der Schale einritzen und kurz in kochendem Wasser schwimmen lassen, bis die Haut anfängt, sich zu kräuseln. Dann die Tomaten in kaltem Wasser abschrecken, häuten, in feine Streifen schneiden und beiseitestellen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dann die Krabben und Tomaten dazugeben und zum Schluss mit dem Bommerlunder würzen.

3 Mit einem Kleks Crème fraîche, Dillspitzen und Chiliflocken anrichten.

Für die Grissini:

4 Die Frischhefe in dem warmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen und Zucker, Salz und Backpulver darin mischen. Hefewasser und das Olivenöl dazugeben, das Ganze mit etwas Mehl bestäuben, gut verkneten und 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

5 Die Tomatenflocken dazugeben und nochmals gut kneten. Wieder 10 Minuten gehen lassen. Teig in 16 Teile teilen und aus jedem Stück eine Stange von circa 20 cm rollen. Bei 200 Grad im Ofen ein paar Minuten backen bis sie leicht braun sind.

Kriegt Monika das Stromproblem in den Griff?

Der Dinner-Super-Gau

Kriegt Monika das Stromproblem in den Griff?