MO - FR | 19:00

Topfenknödel warm-kalt mit Erdbeerkompott

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Warme Topfenknödel
Quark 500 g
Eier 2 Stk.
Gries 140 g
Butter weich 40 g
Butterbrösel
Butter 2 EL
Brösel 20 g
Zucker 1 EL
Kalte Topfenknödel
Ferrero Roche 10
fein gehackte Haselnüsse 2 EL
Philadelphia 300 g
Staubzucker 80 g
Maisstärke 1 EL
Vanillemark 1 Stk.
Haselnüsse gehackt 150 g
Erdbeerkompott
Erdbeeren frisch 500 g
Erdbeermarmelade 100 g
Erdbeersaft 200 ml
Wasser
Vanilleschote 1 Stk.
Zimtstange 1 Stk.
Rum Aroma 1 Fläschchen
Zitronen ausgepresst 0,5 Stk.
Garnierung
Schlagsahne
Saft vom Erdbeerkompott
Maisstärke
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 200 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1355,616 (324)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 79.84g
Fett 0.00g

1 Für die warmen Topfenknödel den Quark, die Eier, die weiche Butter und den Gries in einem Gefäß sehr gut durchmischen. Es dürfen keine Klümpchen mehr vorhanden sein, da diese die Knödel auseinander fallen lassen. Die Masse gut 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Mit nassen Händen kleine Knödel formen und in siedendes Wasser (nicht kochend!) einlegen. Die Knödel sind fertig gezogen, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Für die Butterbrösel die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Brösel mit dem Kristallzucker darin langsam rösten. Darauf achten, dass die Brösel nicht verbrennen. Die Topfenknödel aus dem Wasser nehmen und gleich in den Butterbrösel schwenken, bis sie vollständig mit Brösel überzogen sind. Da die Masse nicht gezuckert ist, mit Staubzucker servieren.

2 Für die kalten Topfenknödel den Philadelphia mit dem Vanillemark, dem Staubzucker und der Maisstärke sehr vorsichtig mischen. Zu starkes und rasches Umrühren lässt die Masse flüssig werden. Die Masse zum Abkühlen in das Tiefkühlfach geben.

3 In der Zwischenzeit die Ferrero Roché auspacken und zerkleinern. Mit den 2 Esslöffeln fein gehackten Haselnüssen vermengen und 10 kleine Kugeln formen. Diese kurz in den Kühlschrank geben, damit sie ihre Form behalten. Wenn die Topfenmasse eine einigermaßen feste Form hat, 10 Portionen vorbereiten und wieder in das Tiefkühlfach legen. Wenn die Masse fester ist, mit nassen Händen jeweils eine Portion Topfenmasse um eine kleine Nuss/Schoko-Kugel hüllen und vorsichtig zu einer Kugel formen. Diese Kugeln wieder ins Tiefkühlfach legen und fest werden lassen. Nach ca. 1 Stunde aus dem Kühlfach nehmen und in den gehackten Haselnüssen wälzen bis sie vollständig überzogen sind. Jetzt lassen sie sich zu richtigen Kugeln formen. Erneut für ca. 1 Stunde in das Tiefkühlfach legen. Gegebenenfalls erneut in den gehackten Haselnüssen wälzen und erneut formen. Im Tiefkühlfach bis zum Anrichten kühlen. Ca. 20–30 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen und antauen lassen, damit die Topfenknödel nicht tiefgefroren serviert werden.

4 Für das Erdbeerkompott die Marmelade (am besten selbst gemacht) mit dem Erdbeersaft, dem Zitronensaft und etwas Wasser zum Kochen bringen. Den Topf von der Herdplatte nehmen, den Zimt, das Rumaroma und die Vanilleschote, sowie die geschnittenen Erdbeeren hinein geben. Die Erdbeeren dürfen nur im heißen Sud ziehen um ihre Form und Farbe zu behalten. Abkühlen lassen. Das Erdbeerkompott kann sowohl kalt als auch lauwarm serviert werden.

5 Für die Garnierung einen Teil des Kompottsaftes aufkochen und mit Maizena binden – hierzu empfiehlt es sich, die Maisstärke in ein wenig Wasser aufzulösen und in den kochenden Saft einzurühren. Abkühlen lassen und beim Anrichten über das geschlagenen Schlagobers träufeln.

Pommes Schranke mal anders

Armandos außergewöhnliches Dessert

Pommes Schranke mal anders