Ernährung

Optik und Inhalt im Check

Unboxing: Wie gut ist der Just-Spices-Adventskalender?

Adventskalender
Wir haben den großen Adventskalender von Just Spices ausgepackt. © privat

Gewürz-Adventskalender genauer unter die Lupe genommen

von Isabel Michael

Ideal für Koch-Fans, aber auch Einsteiger: In diesem Jahr gibt es einen großen und einen kleinen Adventskalender von Just Spices. Ich habe den großen Gewürz-Adventskalender mit 24 Gewürzmischungen sowie einem dazu passendem Kochbuch gecheckt und verrate Ihnen, ob sich der Kauf lohnt.

Wie sieht der Adventskalender aus?

Die Zylinderform des großen Adventskalenders macht rein optisch schon etwas her. Die Aufschrift „Merry Spicemas“ und kleine Details (Geschenke, Sterne, Zuckerstangen und Weihnachtskugeln) schaffen eine schöne weihnachtliche Stimmung. Die einzelnen Gewürzdosen in den Türchen lassen sich relativ einfach aus dem Kalender entfernen. Der Adventskalender ist vergleichsweise groß, sodass dafür definitiv Platz benötigt wird. Aber durch die schöne Gestaltung reiht er sich super in die restliche Weihnachtsdekoration ein. Außerdem erhält man noch einen Menü- und Geschenkeplaner aus Pappe (ebenfalls in Zylinderform), den man kreativ gestalten kann.

Was steckt im Just-Spices-Adventskalender?

Im Adventskalender befinden sich 24 Gewürzmischungen und ein Kochbuch mit 100 Rezepten, die laut Just Spices alle in unter 30 Minuten zubereitet werden können. Außerdem erhält man Tipps und Tricks zu Einkauf, Lagerung und Vorbereitung von Lebensmitteln. Praktisch ist auch der Gutschein von mindestens fünf Euro für den Einkauf im Online-Shop von Just Spices – denn wer Glück hat, gewinnt sogar einen 50-Euro-Gutschein. In meinem Fall handelte es sich um einen 5-Euro-Gutschein.

Was ist das Besondere an den Würzmischungen von Just Spices?

Alle Gewürze kommen dem Hersteller zufolge ohne künstliche Zusatzstoffe aus und bestehen damit aus natürlichen Zutaten. Ein Vorteil dabei: Der Geschmack wird nicht verfälscht. Weiterhin erspart man sich die Überlegungen, welche Gewürze zum jeweiligen Gericht passen, weil der Name es schon sagt. Aber natürlich lassen sich die Gewürzmischungen auch „zweckentfremden“ und für andere Gerichte verwenden. Mit den fertigen Mischungen wird das Kochen auf jeden Fall ein wenig einfacher.

Welche Gewürze befinden sich im Adventskalender?

Adventskalender von Just Spices
Der Just-Spices-Adventskalender ist voller Gewürzmischungen. Darunter sind Klassiker und zwei Neuheiten. © privat

Der Kalender enthält beliebte Klassiker, aber auch Gewürzmischungen, die erst vor ein paar Monaten auf dem Markt gekommen sind. Außerdem sind zwei brandneue Mischungen enthalten.

Folgende Würzmischungen gehören zum Lieferumfang: Balsamico-Dressing-Mix, Stullen Spice, Ingwershot Gewürz, Pizza Gewürz, Italienisches Hähnchen-Gewürz, Coconut-Oatmeal-Spice, Gemüsebrühe ohne Zuckerzusatz, Raclette-Gewürz, „Aglio e Olio“-Gewürz, Rührei-Gewürz, Hackfleisch-Gewürz, Avocado-Topping, Kakaokuss, „Hot Garlic and Onion“-Dip, Bowl-Topping, Gemüse-Allrounder, Bratkartoffel-Gewürz, Roter Pesto-Mix, Kräuter-Stullen-Spice, Pasta-Allrounder, Curry Madras, Tomatensalz, Zimtstern-Gewürz, Blueberry Oatmeal Spice.

Die letzten beiden Gewürze sind übrigens Neuheiten von Just Spices.

Wie schmecken die Gewürzmischungen?

Zunächst einmal sind Geschmäcker ja bekanntlich verschieden – und das ist auch gut so. Deswegen kann ich an dieser Stelle nur meine persönlichen geschmacklichen Eindrücke ausdrücken. Was zuerst positiv auffällt ist, dass Just Spices auf natürliche Zutaten setzt. Geschmacksverstärker oder auch zusätzlicher Zucker sind demnach nicht enthalten, was sich aus meiner Sicht auch im Geschmack zeigt. Was mir im Test allerdings auffiel: Die Würzmischungen für herzhafte Gerichte haben oft eine scharfe Note. Wer das nicht mag, könnte bei vielen Gewürzen ein Schärfeproblem bekommen. Da die Würzmischungen (auch für süße Gerichte) ohne Zucker auskommen oder sehr sparsam gezuckert sind, schmecken sie entsprechend weniger süß. Ich persönlich finde das super, aber es mag auch Leute geben, die einen anderen Geschmack haben.

Beim Geschmackstest aller im Adventskalender vorhandenen Gewürze war keines dabei, das mir negativ aufgefallen ist. Allerdings werde ich persönlich ein paar Gewürze wohl selten bis gar nicht verwenden – beispielsweise das Ingwershot-Gewürz, das Avocado-Topping, das Zimtstern-Gewürz und das Bowl-Topping.

Als großer Pasta-Fan war ich natürlich sehr gespannt auf den roten Pesto-Mix sowie auf den Pasta-Allrounder. Leider konnten die Gewürze meine Erwartungen nicht ganz erfüllen. Mir fehlte das gewisse Etwas. Zudem ist Fenchel im Pasta-Allrounder enthalten, was mir gar nicht gefällt. Vom roten Pesto-Mix hätte ich persönlich mir auch mehr erwartet. Dennoch verwende ich beide Gewürze relativ regelmäßig zum Würzen von Tomatensoße und Nudeln. Auch das Pizza-Gewürz mit Knoblauchraspeln, Oregano, Zwiebelraspeln, Majoran und Basilikum verwende ich sehr gerne für Nudelgerichte. Meiner Meinung nach passt es sogar noch besser dazu, als der Pasta-Allrounder. Aber wie gesagt: Über Geschmack lässt sich nicht streiten.

Meine persönlichen Favoriten sind

Diese Gewürze sind schon halbleer, weil ich sie so oft verwendet habe.

Wie ist der Eindruck vom mitgelieferten Kochbuch?

Das Just-Spices-Kochbuch* finde ich – als jemand, der nicht gerade ein Kochprofi ist – sehr praktisch. Zudem weiß man so gleich, wie man die Gewürze im Adventskalender bestmöglich einsetzt. Meiner Meinung nach eignet sich das Kochbuch auch eher für Kochanfänger, denn Profis werden darin keine besonders ausgefallenen Rezepte finden. Es handelt sich eher um Standartgerichte für den Alltag.

Die schönen Bilder zu den Gerichten machen allerdings Lust aufs Kochen und Probieren. Die Erklärtexte, wie zum Beispiel der Frische-Check oder die Turbo-Tricks beim Kochen, sind hilfreich. Insgesamt finde ich das Kochbuch gelungen, da es eine gute Hilfestellung zur Verwendung der Gewürze bietet und bei den Rezepten Wert auf die Verwendung frischer Lebensmittel gelegt wird. Ich habe drei Gerichte mit den Gewürzmischungen zubereitet: das gefüllte Fladenbrot, den One-Pot-Couscous und die Fusilli mit rotem Pesto. Alle Gerichte waren lecker und werden definitiv wieder zubereitet.

Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis?

Der große Gewürz-Adventskalender kostet eigentlich 149,99 Euro, ist aber aktuell für 109,99 Euro im Online-Shop von Just Spices erhältlich. Außerdem bekommt man den kleinen Adventskalender aktuell mit dem Code „JUSTSPECIAL“ gratis dazu. Der Warenwert übersteigt den Preis deutlich, denn bereits alle Gewürzmischungen zusammen kosten im Einzelkauf über 100 Euro. Wenn man nun auch noch den kleinen Kalender beim Kauf gratis dazu bekommt, ist das ein echtes Schnäppchen!

Wann lohnt sich der kleine Adventskalender von Just Spices und was ist drin?

Sie überlegen, lediglich den kleinen Adventskalender zu kaufen? Wenn Sie noch keine oder kaum Erfahrungen mit den Gewürzen von Just Spices gemacht haben, ist dieser Kalender für weniger Geld sehr gut geeignet, sich erst einmal an die Gewürzwelten von Just Spices heranzutasten. Er enthält die gleichen Gewürzmischungen wie der große, allerdings in der Probeversion. Die Gewürztütchen wiegen circa vier bis acht Gramm. Dazu gibt es 24 passende Rezeptkarten zum Austesten der Gewürze.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.