MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

[V]isch – Gemüse – Mayo

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Leinölmayo
Eigelb 2 Stk.
Limettenzesten
Salz
Pfeffer
Süßkartoffelcreme
Nussbutter 40 g
Gemüsefond 50 ml
Kokosmilch 150 ml
Rustikales Ofengemüse
Karotte 150 g
Karotte gelb 150 g
Karotte violett 150 g
Fenchel 100 g
Petersilienwurzel 200 g
Orangensaft 8 EL
Honig 4 EL
Olivenöl 8 EL
Roter Rübenschaum
Gemüsefond 100 ml
Knoblauchzehe 1 Stk.
Wacholderbeeren 5 Stk.
Lorbeerblätter 2 Stk.
Butter 1 EL
Sojalecithin 0,5 EL
Salz
[V]ischstäbchen
Wakame (getrocknete Algen) 1 EL
Dulse (getrocknete Algen) 1 EL
Leinöl 80 ml
Ingwerpulver 0,5 TL
Vanilleschote 0,5 Stk.
Salz
Pankomehl 300 g
Mehl 150 g
Eier 2 Stk.
Fett zum Frittieren 750 ml
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 105 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1761,464 (421)
Eiweiß 6.08g
Kohlehydrate 15.85g
Fett 37.56g

1 Den Tofu beliebig in Filet-Form schnitzen und behutsam Fischlamellen einschneiden. Anschließend die Lamellen mit Spieß fixieren. Die Algen ca. 10 Minuten in Wasser einlegen, nochmals spülen, in ein hohes Gefäß geben und mit Leinöl, Vanillemark, Ingwerpulver und Salz mit einem Stabmixer pürieren. Die [V]ischfilets damit einreiben, abdecken und ziehen lassen.

2 Für die Mayo zwei Dotter in eine Rührschüssel geben und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen das Leinöl im dünnen Strahl einrinnen lassen. Dies kann einige Zeit dauern. Dann mit Salz und Limettenzesten (nicht mit Saft!) abschmecken und in einem kleinen Zippbeutel kühl stellen.

3 Die Süßkartoffeln schälen, würfeln und kochen. Anschließend mit den restlichen Zutaten im Standmixer fein pürieren, wieder in einen Topf füllen und zur Seite stellen.

4 Den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Das Gemüse in gleichmäßige Spalten schneiden (Fenchelgrün abzupfen und separat zur Seite stellen) und zusammen mit den restlichen Zutaten in einem großen Zippbeutel zur Seite stellen. Für das perfekte Marinieren die Luft vor dem Verschließen mit einem Strohhalm absaugen.

5 Knoblauch, Wacholder und Lorbeer in ein Tee-Ei füllen und mit dem Rote-Rrüben-Saft und Fond in einem kleinen Topf über eine Stunde sanft köcheln lassen. Dann das Teeei entfernen, vorsichtig das Sojalecithin einrühren und zur Seite stellen.

6 Das Gemüse in einem tiefen Backblech für 25-30 Minuten in den Ofen schieben und nach Halbzeit wenden. Achtung – es ist kein Problem wenn die Marinade bzw. der Zucker im Honig an den Rändern des Bleches schwarz wird – das Gemüse bleibt in der Mitte und profitiert von den Karamell-Aromen.

7 Süßkartoffel-Creme und Rote-Rüben-Sud erhitzen. Die [V]ischfilets in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Pankomehl panieren und in einer hohen Pfanne goldbraun ausbacken. Dann die Spieße entfernen!

8 Den Rote-Rüben-Sud mit einem Stabmixer auf mixen bis durch das Lezithin ein fester Schaum entsteht.

9 Zum Anrichten die Süßkartoffel-Creme mittig über den Teller streichen mit Gemüse belegen und das Fenchelgrün darüber streuen. Den Mayobeutel an einer Ecke aufschneiden und zarte Tupfen am Teller verteilen. Mit einem [V]isch belegen und den Schaum darüber ziehen. Alles leicht salzen und pfeffern - fertig.

Röstaromen oder angebrannt?

Bei Marianne "bröselt es"

Röstaromen oder angebrannt?