Vier Hochzeiten und ein Todesfall

Vier Hochzeiten und ein Todesfall

Vier Hochzeiten und ein Todesfall
V.l.: Gemma (Zoe Boyle), Duffy (John Paul Reynolds), Maya (Nathalie Emmanuel), Kash (Nikesh Patel), Zara (Sophia La Porta), Ainsley (Rebecca Ritterhouse) und Craig (Brandon Mychal Smith). © TVNOW/MGM Television Enter

Vom Kultfilm zur Serie

Was für ein Remake! Der zweifach Oscar-nominierte Kino-Blockbuster „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ geht in Serie und trifft direkt ins Herz. In der Serien-Adaption der Romantik-Komödie dreht sich – wie im gleichnamigen Film – alles um tiefe Freundschaften, großen Herzschmerz und die einzig wahre Liebe. Und natürlich sind da vier Hochzeiten… und ein Todesfall!

Alle zehn Folgen des Serien-Events könnt ihr euch bei TVNOW PREMIUM abrufen.

Darum geht es in der Serie

Als die vier Freunde Maya (Nathalie Emmanuel), Craig (Brandon Mychal Smith), Ainsley (Rebecca Rittenhouse) und Duffy (John Reynolds) bei der Hochzeitsfeier von Ainsley nach Jahren in London wieder aufeinandertreffen, ist das der Auftakt für ein turbulentes Jahr voller Liebeskummer und überraschender Liebesschwüre. Denn schon am Traualtar läuft nicht alles wie geplant und wirbelt damit das Leben der vier Freunde völlig durcheinander. Beziehungen entstehen und zerbrechen, Lovestorys beginnen und enden und machen schließlich auch vor politischen Skandalen nicht Halt – und am Ende warten natürlich: vier Hochzeiten und ein Todesfall.

Hintergrund

Das Drehbuch zur Adaption stammt von der mehrfach Emmy nominierten Mindy Kaling („The Office“, „The Mindy Project“) und Emmy-Gewinner Matt Warburton („Die Simpsons“, „The Mindy Project“). Executive Producer der Serie sind Kaling, Tracey Wigfield, Jonathan Prince, Matt Warburton, Howard Klein von 3Arts Entertainment, Charlie Grandy, Tristram Shapeero, Charles McDougall (nur Folge 1 und 2) sowie der Oscar nominierte Autor des gleichnamigen Kultfilms, Richard Curtis, der bereits für „Bridget Jones“, „Tatsächlich… Liebe“ und „Notting Hill“ verantwortlich zeichnete.

Die Stars der US-Serie sind Nathalie Emmanuel („Game of Thrones“), Nikesh Patel („Indischer Sommer“), Rebecca Rittenhouse („Into the Dark: The Body“), John Reynolds („Search Party“), Brandon Mychal Smith („You’re the Worst“), Zoe Boyle („Frontier“), Sophia La Porta („Zara“), Harish Patel („Run Fatboy Run“) und Guz Khan („Finding Fatima“). Andie MacDowell, die in der 1994 erschienenen Romantik-Komödie die weibliche Hauptrolle spielte, hat eine Gastrolle in der Serienadaption.

„Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ wird von MGM Television und Universal Television produziert und international von MGM vermarktet. Staffel 1 umfasst zehn Folgen. In Deutschland ist die Serie exklusiv bei VOX und TVNOW zu sehen.

Im Anschluss an „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ zeigen wir außerdem ab dem 18. März um 22:10 Uhr neue Folgen der 1. Staffel „New Amsterdam“ als Free-TV-Premiere.