MO - FR 19:00

Walnuss Mousse in der Hippe und Espresso Gelee mit Kokos-Sauce

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Hippen:
Mehl 80 g
Puderzucker 80 g
Milch 3 EL
Eiweiß 1 Stk.
Mousse:
Walnusskerne 100 g
Zucker 100 g
Gelatine 2 Bl.
Eigelb 2 Stk.
Ahornsirup 2 EL
Schlagsahne 300 ml
Espresso-Gelee:
Gelatine weiß 8 Bl.
Instant-Espressopulver 4 EL
Zucker 60 g
Wasser 500 ml
Kokossauce:
Schlagsahne 125 ml
Milch 125 ml
Eigelb 3 Stk.
Zucker 40 g
Kokos Likör 6 EL
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 90 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1020,896 (244)
Eiweiß 6.87g
Kohlehydrate 26.26g
Fett 10.64g

Hippen:

1 Für die Hippen-Masse Mehl, Puderzucker (gesiebt), Milch und Eiweiß verrühren, mit Folie abdecken und mindestens 1 Stunde ruhen lassen, damit das Mehl quellen kann.

2 Backofen auf 200 Grad vorheizen und auf nicht gefettetem Backpapier oder Silikonmatte mit einem Esslöffel Masse zwei Ovale auftragen. Teig etwa 5-8 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun sind. Die heißen Hippen über eine Metallschüssel oder ein feuerfestes gewölbtes Glas legen, andrücken und erkalten lassen. Den Vorgang wiederholen, bis alle Hippen fertig sind.

Mousse:

3 Für die Mousse die Walnüsse grob hacken. Zucker in der Pfanne hellbraun karamellisieren, die Walnüsse zugeben und gut mischen. Karamell auf einem Backpapier verteilen und vollständig abkühlen lassen.

4 Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelb und Ahornsirup in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen schaumig aufschlagen. Wenn die Eigelbmasse warm ist, die ausgedrückte Gelatine zugeben und darin auflösen. Masse vom Wasserbad nehmen und weiterschlagen bis sie Raumtemperatur hat.

5 Walnusskaramell fein hacken, etwa 3 EL beiseitelegen. Sahne steif schlagen und zusammen mit dem Karamell mit dem Schneebesen nach und nach vorsichtig unter die Eigelbmasse heben, abdecken und kaltstellen.

6 Aus der Mousse mit einem Esslöffel Nocken abstechen und in den Hippenschalen anrichten. Mit dem beiseitegestellten Walnusskaramell bestreuen und servieren.

Espresso-Gelee:

7 Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wasser mit Espressopulver und Zucker aufkochen. Vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.

8 Eine kleine Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen und den lauwarmen Espresso einfüllen. Mindestens 6-8 Stunden (bzw. über Nacht) kaltstellen, bis das Gelee fest geworden ist.

Kokossauce:

9 Für die Sauce Sahne und Milch zusammen im Topf erwärmen. Eigelb und Zucker cremig aufschlagen. Die heiße Sahnemilch langsam dazu gießen und unterrühren. Die Masse zurück in den Topf geben.

10 Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen (nicht kochen!) bis die Masse andickt und cremig wird. Die Sauce durch ein Sieb gießen und mit Kokoslikör abschmecken. Danach kaltstellen.

Ist Franco noch im Rennen?

Punktevergabe

Ist Franco noch im Rennen?