SA 18:00 & bei VOXup SA 15:15

Was steckt denn eigentlich hinter dieser Verhaltensweise?

Warum leckt mich meine Katze die ganze Zeit ab?

Katze leckt Frau am Kinn
Ein Katzenküsschen sollte im Falle einer Corona-Infektion vermieden werden. © iStockphoto, Sharon Dominick

Raufasertapete statt samtweiches Feeling

Katzenbesitzer kennen das: Die geliebte Samtpfote umkreist die Beine und, schwupps, setzt sie sich auf den Schoß und beginnt sofort damit, Hände oder Gesicht mit ihrer eigentlich recht trockenen und rauen Zunge abzulecken. Die meisten Katzenbesitzer genießen das - solange es nicht zu viel wird. Aber was steckt denn eigentlich hinter dieser Verhaltensweise?

Für die Katze spielt es keine Rolle, dass Sie ein Mensch sind

Katzen lecken nicht nur sich selbst dreieinhalb Stunden am Tag, um sich schön sauber zu halten. Auch die Artgenossen kommen regelmäßig in den Genuss der Fellpflege durch eine andere Katze. Damit zeigt die leckende Katze ganz klar: Du gehörst zu unserer Gruppe dazu, ich mag dich und deswegen pflege ich dich mit. Und das Gleiche gilt im Prinzip für den Menschen, der in den Genuss der Zungen-Pflege kommt: "Für eine Katze spielt es keine Rolle, dass Sie ein Mensch sind", sagt deswegen Tierärztin Dr. Sara Ochoa im „Reader’s Digest“. "Wenn sie sich einmal um Sie gekümmert hat, wird sie Sie genauso behandeln wie jedes andere Mitglied ihrer Gruppe."

LESE-TIPP: Diesen Effekt hat der Corona-Lockdown auf unsere Tiere

Die Samtpfote signalisiert: Ich liebe dich - und du gehörst mir!

Ihre Katze sagt Ihnen also, dass sie Sie liebt. Es geht sogar noch weiter, erklärt Tierärztin Ochoa: Das Ablecken ist für die Katze auch "eine Möglichkeit, anderen Katzen zu zeigen, dass Sie wichtig sind und dass Sie ihr gehören." Sie stellt damit also gleichzeitig ganz klar Besitzansprüche - dieser Mensch ist mein Territorium, er gehört mir. Wenn Katzen Sie also ablecken, markieren sie Sie mit ihrem Speichel. Andere Katzen werden dadurch informiert, dass Sie tabu sind. Dr. Ochoa vergleicht dieses Verhalten mit dem "Sprühen" - also mit der Art und Weise, wie ein Kater sein Revier mit Urin markiert. Kein Wunder - Sie versorgen Ihre Mieze schließlich mit allem, was sie braucht. Da heißt es für andere: Finger weg, wenn ihr nicht zur Gruppe gehört!

LESE-TIPP: Schrill und viel zu lang – diese Katze hat das schlimmste Miauen der Welt

Auch Trost wird durch das Lecken gespendet

Und auch wenn es immer heißt, Katzen seien gänzlich egoistische Eigenbrötler - beim Leckverhalten werden Sie vielleicht schon einmal bemerkt haben, dass das so nicht stimmt. Denn wenn es einem Mitglied der Gruppe nicht so gut geht, dann kümmern sie sich. Warum sonst lecken Ihre Katzen sogar Sie mehr ab, wenn Sie traurig oder kränklich sind? Tierärztin Ochoa bestätigt: Wenn Sie krank oder gestresst sind, kann es sein, dass Ihre Katze Sie leckt, um Sie zu beruhigen, damit Sie sich besser fühlen, "genau wie eine andere Katze in der Wildnis".

LESE-TIPP: 6 Anzeichen dafür, dass Ihre Katze total gestresst ist

IM VIDEO: Wann sind Katzen genervt vom Menschen?

Wann sind Katzen genervt vom Menschen?
Wann sind Katzen genervt vom Menschen? Die 5 größten "Nerv-Faktoren" 08:26

Werden Sie viel abgeleckt, sollten Sie sich eventuell mal duschen!

Doch manchmal artet das Leckbedürfnis bei Katzen ja regelrecht aus - der Dachhase scheint gar nicht mehr genug davon zu bekommen. Müssen Sie sich jetzt Sorgen um Ihre Katze machen? Eher nicht - aber vielleicht stimmt etwas mit Ihrer eigenen Körperhygiene nicht? Um nämlich sich und die Katzengruppe in der Wildnis vor Angriffen von größeren Raubtieren zu schützen, achten Katzen sehr auf die Hygiene, so Dr. Ochoa. In diesem Sinne ist es an der Zeit, auch das exzessive Ablecken als Kompliment zu verstehen.

LESE-TIPP: Mieze ekelt sich – was hat sie so schockiert?

Vorsicht vor Overgrooming

Allerdings wird es bedenklich, wenn Ihre Katze sich selbst so exzessiv leckt, dass sie anfängt, ihre Haare zu verlieren, oder anfängt zwanghaft Objekte, zum Beispiel aus Plastik, abzulecken. Dieses Phänomen heißt Overgrooming, also übermäßige Pflege: "Von Overgrooming ist die Rede, wenn die Katze nicht mehr aufhören kann, sich zu putzen, ihr Wohlbefinden dadurch reduziert wird und das Putzen zu Schäden führt", sagt Dr. Barbara Schöning, Präsidentin der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie (GTVMT) und Fachtierärztin für Verhaltenskunde und Tierschutz im Tierarztblog.

LESE-TIPP: So alt ist Ihre Katze in Menschenjahren

Bei kahlen Stellen sofort zum Tierarzt

Das Tier reagiert dann auch kaum mehr auf Ansprache durch den Halter und ignoriert zu Gunsten des Putzens alles andere, was ihr lieb ist, wie zum Beispiel seine Spielzeuge oder die Lieblingsleckerlis. "Auffällige Signale für die Besitzer sind Haarausfall, kahle Stellen oder sogar Hautschäden", sagt die Expertin. In extremen Fällen leckt die Katze sogar noch auf der kahlen Haut so lange weiter, bis Wunden entstehen. In diesem Falle sollten Sie auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen.

Ab 22.2. jeden Tag um 14 Uhr bei RTL: "Wir lieben Tiere - Die Haustiershow"

RTL-Show "Wir lieben Tiere - Die Haustiershow".
V.l.: Tierarzt Dr. Karim Montasser, Tierärztin Meike Dewein, Tierärztin Dr. Tanja Pollmüller, Hundeverhaltenstherapeut Masih Samin in der neuen RTL-Show "Wir lieben Tiere - Die Haustiershow". © RTL, TVNOW, Fabiola GmbH

Jede Menge tierische Themen und Ratschläge von Medical Writer und YouTuber Dr. Karim Montasser zusammen mit den Tierärztinnen Meike Dewein und Dr. Tanja Pollmüller, sowie dem Bestseller-Autor und Hundeverhaltens-Therapeut Masih Samin sehen Sie ab dem 22. Februar täglich um 14 Uhr in der neuen RTL-Daytime-Show "Wir lieben Tiere - Die Haustiershow".

Nach Ausstrahlung finden Sie alle Folgen in voller Länge auf TVNOW.

GUT ZU WISSEN: Das sind die 5 schlimmsten Fehler bei der Katzenerziehung

Die Katze ist nicht nur das beliebteste Haustier der Deutschen, sondern sogar weltweit. Doch bei der Erziehung der Samtpfoten kann man vieles falsch machen. Tierpsychologin Theresa Hübner erklärt hier im Interview mit RTL, wie Katzen wirklich ticken und was sie für ein glückliches Leben brauchen.

Unsere hundkatzemaus Highlights

Catwalk walked auf der Kletterwand

Eine ganze Katzenmama

Catwalk walked auf der Kletterwand