Samstags 18:00

Ein kleines Weihnachtswunder

Wegen Katzenschnupfen erblindet: Jetzt ist Kater Gabriel wieder mit seinem Bruder vereint

Kater Gabriel und sein Bruder Arthur
Kater Gabriel und sein Bruder Arthur sind wieder vereint. © RSPCA

Tierschützerin findet blinde Jungkatze auf der Straße

Ein kleiner Streuner wurde von einer Mitarbeiterin der "Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals" (RSPCA), einer Tierschutzorganisation in England und Wales, von der Straße aufgelesen. Dann geschieht ein kleines Weihnachtswunder: Die Mitarbeiterin stellt fest, dass auch der Bruder der Katze bereits vor einiger Zeit von der Tierschutzorganisation aufgenommen wurde – und führt die beiden Findelkinder wieder zusammen.

Kater Gabriel verlor seine Augen durch Katzenschnupfen

Als die RSPCA-Mitarbeiterin Krissy das erst 14 Wochen alte, vereinsamte Katzenkind auf einer Straße in Peterlee, County Durham findet, verzaubert das Tier sie sofort durch seine liebe, zutrauliche Art. "Wir haben ihm den Namen Gabriel gegeben, weil er ein absoluter Engel ist und alle, die ihn kennenlernen, ganz entzückt von ihm sind", erklärt Krissy, die mit der Namensgebung auf den Erzengel Gabriel anspielt, auf der Webseite von "RSPCA".

In der Tierpflegestation angekommen, lässt die Tierschützerin den Kleinen, der beide Augen verloren hat, vom Tierarzt untersuchen. "Er glaubt, dass er Katzenschnupfen hatte und seine Augen dadurch schweren Schaden genommen genommen haben", erzählt Krissy. Katzenschnupfen ist eine Herpesinfektion der Atemwege. Die ansteckende Infektionskrankheit wird durch Viren hervorgerufen und kann in schweren Fällen lebensbedrohlich verlaufen. Betroffen sind vor allem Jungtiere und Katzen, die nicht geimpft sind. Für den Menschen besteht allerdings keine Gefahr.

LESE-TIPP: Die häufigsten Katzenkrankheiten: Das sollten Katzenbesitzer wissen!

Dass Gabriel trotz seiner Erblindung alleine auf der Straße überlebt hat, sei wirklich erstaunlich, erklärt Krissy. „Ansonsten ist er aber sehr gesund und brauchte überhaupt keine Behandlung von den Tierärzten“, berichtet sie freudig. Kurz darauf fällt ihr ein, dass eine Kollegin sechs Wochen zuvor eine sehr ähnlich aussehende Katze in derselben Gegend gefunden hatte. Schnell bestätigt sich ihr Verdacht: Gabriel und das andere Findelkätzchen sind tatsächlich Geschwister!

„Es ist ein Weihnachtwunder.“

Kater Gabriel und sein Bruder Arthur
Sofort wiedererkannt: Kater Gabriel und sein Bruder Arthur sind ein Herz und eine Seele. © RSPCA

Der andere Kater, den die Tierschützer auf den Namen Arthur getauft hatten, war bereits an eine Pflegefamilie vermittelt worden. Krissy beschließt: Gabriel und Arthur müssen wieder zusammengeführt werden. Gesagt, getan. Als die beiden Kater sich zum ersten Mal seit ihrer Trennung wieder begegnen, scheinen sie sich sofort zu erkennen. Und auch Arthurs Pflegefamilie ist ganz gerührt vom Wiedersehen der Vierbeiner und nimmt Gabriel ebenfalls bei sich auf. „Jetzt, wo sie wieder zusammen sind, kann Arthur Gabriel durchs Leben führen“, schwärmt Krissy. „Nach allem, was 2020 passiert ist, ist das hier so eine schöne Geschichte, die man mit Leuten teilen sollte, um sie daran zu erinnern, dass jeden Tag auch noch herzerwärmende Dinge auf der Welt passieren“. Für Tierschützerin Krissy ist klar: „Es ist ein Weihnachtwunder.“

LESE-TIPP: Erkältung bei Haustieren vorbeugen: So kommen Hund & Katze durch die kalte Jahreszeit.

Unsere hundkatzemaus Highlights

Die wilden Katzen müssen kastriert werden

Danach geht es ins neue Leben

Die wilden Katzen müssen kastriert werden