MO - FR | 19:00

Wildschweinbraten mit Steinpilzen und Maronen und fränkischen Klößen

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Wildschweinbraten:
Wildschweinrücken 1,5 kg
Steinpilze getrocknet 100 g
Maronen gegart 1,5 Pk.
Wildfond
Rotwein 0,3 l
Zwiebeln 2 Stk.
Knoblauchzehen 3 Stk.
Bacon 150 g
Thymianzweige 9 Stk.
Lorbeerblätter 3 Stk.
Piment 1 Pr
Preiselbeergelee 2 EL
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Butter zum Anbraten
Für die Klöße:
Kartoffeln festkochend 1 kg
Kartoffelmehl 300 g
Milch
Salz
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 686,176 (164)
Eiweiß 10.50g
Kohlehydrate 13.19g
Fett 7.08g

Wildschweinbraten:

1 Das gewaschene und trocken getupfte Fleisch in der heißen Butter scharf anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen und in einer Keramik-Auflaufform für 1,5 Stunden in den 80 Grad warmen Ofen stellen. Während dieser Zeit den Ofen nicht öffnen.

2 Den Bacon klein schneiden und auslassen. Darin die gewürfelten Zwiebeln dünsten. Mit Fond und Rotwein ablöschen. Pilze, Maronen, Lorbeerblätter, Knoblauch, abgezupfter Thymian, Piment, Gelee, Salz und Pfeffer zufügen und alles eine Stunde leise köcheln lassen. Eventuell Wasser angießen, wenn zu viel Flüssigkeit verdunstet.

3 Nach 1,5 Stunden den Braten aus dem Ofen nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Die Fleischscheiben in die Soße legen und bei ganz niedriger Hitze ein wenig ziehen lassen, bis das Fleisch die gewünschte Farbe hat. Nochmal mit Salz, Pfeffer und Gelee abschmecken.

Fränkische Klöße:

4 Die Kartoffeln am Vortag abkochen, schälen und kaltstellen. Am nächsten Tag durchpressen und mit den weiteren Zutaten vermengen bis eine homogene Masse entsteht. Die Mengenangabe reicht für ca. 10 Klöße. Die Klöße ca. 45 Minuten im gesalzenen Wasser ziehen lassen.

Franco war wohl etwas zu lässig

Das reicht nicht für die Dinner-Meisterschaft

Franco war wohl etwas zu lässig