Wir werden groß!

Wir werden groß!

Aliya und Selma
© MG RTL D / Philipp Hesse

Neue Einblicke in die Welt der Kleinen

Neues von den kleinen Rackern aus der erfolgreichen Dokumentation "Die wunderbare Welt der Kinder"! Die inzwischen siebenjährigen Mädchen und Jungs lassen die Zuschauer auch in der Fortsetzung „Wir werden groß!“ wieder mitfiebern, staunen und schmunzeln. Denn die elf Kinder, die wir bereits seit drei Jahren beim Großwerden begleiten, werden erneut von den Entwicklungspsychologen Prof. Dr. Sabina Pauen und Prof. Dr. Moritz Daum spielerischen Tests unterzogen – und erstmals wird auch das Verhalten der Eltern unter die Lupe genommen

Für den ersten Teil von "Wir werden groß!" verbringen Selma, Tom, Abigail, Mert, Paulina und die weiteren Kinder ein ganzes Wochenende in einer mit fest installierten Kameras ausgestatteten Grundschule in der Nähe von Köln. Die Kleinen sind inzwischen Erstklässler geworden – und stellen schon früh wichtige Weichen für das ganze Leben. „Der Eintritt in die Schule ist ein Lebensereignis, das alles Bisherige über den Haufen wirft“, weiß Moritz Daum. Vor allem das Lesenlernen ist für die Schulanfänger extrem wichtig, wie der Entwicklungspsychologe betont: „Auf dem Lesen basiert der Rest der Schulkarriere. Wenn das nicht gut ist, ist alles andere auch nicht gut.“ Bei einem kniffligen Zungenbrecher können die Kinder schließlich zeigen, was sie schon können: „Wenn Schnecken an Schnecken schlecken, müssen Schnecken erschrecken, weil zum Schrecken vieler Schnecken Schnecken nicht schmecken.“ Wer gibt hier frustriert auf? Und auch bei weiteren Tests geben die Kleinen faszinierende Einblicke in ihre Lebenswelt, zum Beispiel beim Thema Mobbing und der Frage, wie Kinder mit Ausgrenzung umgehen oder einem Versuch, der zeigt, wie die i-Dötzchen einen vermeintlichen Dieb beschreiben und dabei Erinnerung und Phantasie vermischt werden.

Doch was schauen sich die Kleinen bei ihrer Entwicklung von den Eltern ab, welche Eigenschaften und Stärken haben sie über die Gene mitbekommen? Um das herauszufinden, haben wir auch die Mütter und Väter in die Schule gebeten. Sie werden von der 62-jährigen resoluten Schuldirektorin Ulla auf die Probe gestellt – hier kommen bei den Eltern viele alte Erinnerungen hoch. Der Mathetest, der eigentlich für Viertklässler gedacht ist, bringt so manches Elternteil ordentlich ins Schwitzen. Und auch, als die Erwachsenen in kurzer Zeit ein Gedicht auswendig lernen und es den Kindern vortragen müssen, bringt das einige Mütter und Väter an ihre Grenzen.

So wird das Wochenende in der Schule für Jung und Alt spannend – und auch die Zuschauer können von den Erkenntnissen profitieren: „Viele von uns haben noch unausgepackte Päckchen aus der Vergangenheit. Wenn man sich diese Sendung anguckt, die Kinder und ihre Eltern sieht, dann hilft uns das vielleicht noch mal Zugang zu diesen Päckchen zu bekommen und nachzudenken: Wie war das bei mir, was ist da schief gelaufen und was kann ich jetzt tun, um mit einer schwierigen Hypothek umzugehen“, erklärt Sabina Pauen.

Die erste von zwei Folgen der Dokumentation "Wir werden groß!“ zeigen wir am 04.02.2019 um 20:15 Uhr. Im zweiten Teil am 11.02.2019 begleiten wir die Kinder bei einem aufregenden Wochenende in einem Abenteuerhaus.