MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Zanderfilet "'s Ländle und 's Meer"

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Zanderfilet 3 Stk.
Pancetta Bauchspeck Scheiben 10 Stk.
Öl 2 EL
Beluga-Linsen 150 gr.
Apfel 1 Stk.
Schalotten 2 Stk.
Butter 1 EL
Pancetta Bauchspeck 30 gr.
Dijon Senf 1 TL
Weißwein 15 ml
Gemüsefond 50 ml
Butter 1 EL
Aceto Balsamico 3 EL
Salz
Pfeffer
Schnittlauch
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 80 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 37,656 (9)
Eiweiß 0.60g
Kohlehydrate 0.60g
Fett 0.40g

1 Die Belugalinsen in kochendem Wasser 25-30 Minuten garkochen. In den letzten 5 Minuten Kochzeit mit Salz würzen. Die Linsen abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

2 Die Zanderfilets entlang der Seitenliniengräten herausscheiden, damit die Filets grätenfrei sind (dieser Schritt entfällt bei grätenfreien Filets). Nun hat man 6 Filets vor sich liegen, die man in jeweils 2 kleinere Filets teilt. Die Filets werden mit dem Pancetta eingewickelt und auf die Nahtseite des Specks gelegt.

3 Den Apfel vierteln, entkernen und sehr fein würfeln. Die beiden Schalotten ebenfalls sehr fein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Die Linsen hinzugeben und mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend den Gemüsefond und den Dijonsenf hinzugeben. Alles circa 5 Minuten einkochen lassen. Den Aceto Balsamico hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Linsen weiter köcheln lassen, damit die Flüssigkeit weiter reduziert wird.

4 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zanderfilets darin je 2-3 Minuten pro Seite braten, beginnend mit der Nahtseite.

5 Das Linsengemüse mit Hilfe eines Anrichtringes auf der Tellermitte anrichten, je 2 Zanderfilets darauf drapieren und mit etwas Schnittlauch garnieren.

Freudige Überraschung

Mirco ist der Hahn im Korb

Freudige Überraschung