MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Zitrus-Trio

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Key Lime Pie
Mehl 175 g
Salz 0,5 TL
Butter eiskalt 120 g
Eigelb 1 Stk.
Bourbon-Vanillezucker 1 Pk.
Zucker 25 g
Kondensmilch gezuckert 2 Do.
Eier 5 Stk.
Limettensaft 400 ml
Eiweiß 2 Stk.
Salz 1 Pr
Zucker 100 g
Für die Avocado-Mousse
Avocados reif 2,5 Stk.
Limetten 2 Stk.
Zucker 3 EL
Orangensaft frisch gepresst 300 ml
Agar-Agar. (Agazoon) 2 TL
Minzblätter 4 Stk.
Minzzweige
Für die Maracujatiramisu:
Löffelbisquits 200 g
Zucker 3 EL
Bourbon-Vanillezucker 1 Pk.
Maracuja 12 Stk.
Orangensaft 300 ml
Crème fraîche 2 Becher
Schlagsahne 1 Becher
Orangenlikör 1 Schuss
Für die Himbeer-Schoko-Bonbons
gefrorene Himbeeren 250 g
Zucker 2 EL
Zartbitterschokolade 100 g
Für die Brombeersosse
Brombeeren 300 g
Zucker 1 EL
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 372,376 (89)
Eiweiß 0.81g
Kohlehydrate 8.00g
Fett 4.10g

Key Lime Pie

1 Für den Boden Mehl, Salz und die beiden Zucker in einer Schüssel mit dem Eigelb und der kalten Butter schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen mindestens eine halbe Stunde bis zur weiteren Verarbeitung kalt stellen. Den Boden der Springform mit Packpapier auskleiden. Dann den Teig erst etwas ausrollen, am besten zwischen Plastikfolie und dann auf gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und 12 Minuten bei 180 Grad blind backen. Nach dem Blindbacken den Boden weitere 10 Minuten backen bis er goldgelb ist.

2 Für die Füllung die Eier und die Kondensmilch kurz mit dem Handmixer aufschlagen und dann den Limettensaft zugießen und unterrühren. Die Masse wird dicklicher. In die Form geben und 20 Minuten weiter backen. Nach dem Auskühlen mindestens über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Zum servieren Eiweiß mit Salz steif schlagen und dann den Zucker einrieseln lassen. Weiter schlagen bis es nicht mehr knirscht. Auf dem Pie verteilen, mit dem Löffel Spitzen ziehen und mit einem Creme Brule Brenner abflämmen. Der Pie kann in kaltem Zustand auch gut ausgestochen werden und anschließend mit Merengue dekoriert werden.

Avocado-Mousse

3 Das Fruchtfleisch der Avocados mit einem Löffel aus den Schalen lösen und in den Standmixer füllen. Den O-Saft aufkochen und etwas reduzieren lassen. Dann das Agar-Agar zugeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Es sollten etwa 200 ml übrig bleiben. Abkühlen lassen. Avocados mit Limetten und Orangensaft pürieren. Vorsicht beim Zugeben des Orangensaftes: Die Konsistenz soll dicklich, cremig sein. Zum Schluss die kleingehackten Minzblätter kurz unterrühren und die Mousse in einem Plastikbehälter mit Deckel mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Maracujatiramisu

4 Orangensaft mit dem Maracujafruchtfleisch und 2 EL Zucker aufkochen und ein bisschen reduzieren lassen, dann durch ein Sieb pürieren und einen EL der Kerne aufheben. Der Saft sollte auf 300 ml reduziert sein. Dann noch einmal mit dem Agar-Agar aufkochen und etwas abkühlen lassen. Orangenlikör zugeben und abschmecken. Der reduzierte Saft soll noch säuerlich sein. Die Hälfte der Löffelbiskuits in eine passende Schale füllen und mit etwa einem Viertel des Saftes beträufeln. Schlagsahne steif schlagen. Crème fraîche mit Zucker und Vanille Zucker verrühren und ein Viertel des abgekühlten Saftes unterrühren. Die Schlagsahne unterheben und die Hälfte der Masse auf den eingeweichten Löffelbiskuits verteilen. Die zweite Schicht der Löffelbiskuits auf der Creme arrangieren. Ein Viertel des Saftes darüber verteilen und etwas einziehen lassen. Die restliche Creme darauf verteilen und mit dem Löffelrücken Mulden eindrücken. Die restliche kalte Saftmischung darauf verteilen und in die Mulden laufen lassen. Mit einigen der schwarzen Kernchen dekorieren und abgedeckt kalt stellen. Mindestens 3 Stunden auskühlen lassen, am besten jedoch über Nacht.

Himbeer-Schoko-Bonbons

5 Himbeeren etwas antauen lassen und mit dem Mixer pürieren. Durch ein feines Sieb streichen und das so gewonnenen Fruchtmark in einer kleinen Schüssel wieder einfrieren. Mit einem kleinen Kugelausstecher kleine Kügelchen formen und diese mit einem Zahnstocher versehen wieder einfrieren. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und ein bisschen abkühlen lassen in ein kleines hohes Glas umfüllen. Die hart gefrorenen „Himbeerkirschen“ schnell durch die flüssige Schokolade ziehen und bis zum servieren eingefroren lagern.

Brombeersoße

6 Brombeeren und Zucker aufkochen und durch ein Sieb streichen. Die Fruchtsoße bis zur gewünschten dicklichen Konsistenz einköcheln und abgekühlt in eine Soßenspender-Flasche mit feinem Ausgießer füllen.

Servieren

7 Zum Servieren erst die Soße in einer schön geschwungenen Linie auf dem Teller verteilen, die einen stilisierten Ast darstellen soll. Mit einem hohen Ausstechförmchen etwa 4 cm Durchmesser je 5 Türmchen des Key Lime Pies und des Tiramisus ausstechen und diese auf den Teller platzieren. Von der Avocado-Mousse mit zwei Teelöffeln kleine Nocken abstechen und diese als „Blätter an den Ast“ legen. Die Schokobonbons dazu dekorieren.

Die forsche Gastgeberin an Tag zwei

Merle zeigt ihre liebevoll dekorierte Wohnung

Die forsche Gastgeberin an Tag zwei