MO - FR | 19:00

Zweierlei Mousse an Beerenauswahl mit Mangosorbet

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Waldbeeren 500 g
Mousse au Chocolat
Schokolade 300 g
Eigelb 4 Stk.
Eiweiß 4 Stk.
Sahne 250 g
Gelatine 2 Blatt
Weißes Kaffeemousse
Eigelb 2 Stk.
Weißwein 3 cl
Kaffeebohnen 2 EL
Gelatine 2 Blatt
Kuvertüre weiß 150 g
Mangosorbet
Gelatine 2 Blatt
Wasser 250 ml
Eiweiß 2 Stk.
Salz 1 Prise
Zitrone 1 Stk.
Mango 250 g
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 240 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 836,8 (200)
Eiweiß 6.46g
Kohlehydrate 18.47g
Fett 11.04g

Mousse au Chocolat

1 Schokolade im warmen Wasserbad auflösen. Eiweiß und Sahne getrennt aufschlagen, Eigelb schaumig rühren. Eigelb im Wasserbad aufschlagen und aufgelöste Gelatine einrühren. Sahne und Eigelb vermischen und die flüssige, warme Schokolade vorsichtig unterrühren.

Weißes Kaffeemousse

2 Die Kaffeebohnen 24 Stunden vorher in der Sahne einweichen. Abseihen und die Kaffeesahne steif schlagen. Die Gelatine einweichen und die Kuvertüre schmelzen. Eigelb mit Weißwein im Wasserbad aufschlagen und Kuvertüre hinzugeben. Danach die eingeweichte Gelatine und die geschlagene Sahne unterheben.

Mangosorbet

3 Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wasser mit dem Zucker aufkochen, bis dieser sich gelöst hat. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und abkühlen lassen. Die Mango schälen, würfeln und mit dem Läuterzucker sowie dem Saft der Zitrone pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und unter das Mango-Püree heben. In der Eismaschine cremig gefrieren.

Servieren

4 Das Sorbet im Glas, die beiden Mousse auf dem Teller bzw. im Schälchen anrichten und mit den Beeren auf einem Teller verteilen.

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen