MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Braut Nancy möchte es figurbetont, aber schlicht

Die Braut greift doch zu Pompösem

Es ist ja oft so, dass  Kundinnen in einem Brautmodengeschäft wider besseren Wissens instinktiv zu pompösen Kleidern greifen. So geht es auch Nihal Saridemir, die im schicken Da Vinci heute Braut Nancy zu Gast hat. Die Braut wünscht sich zwar ein schlichtes, körperbetontes Kleid, wäht dann aber doch glamouröse Roben zur Anprobe aus. Jetzt heißt es für Nihal, die Braut kleidtechnisch wieder auf den richtigen Pfad zu leiten.

Nihal muss ihr ganzes Beratungsgeschick einsetzen

Für Nihal gilt es erst einmal herauszufinden, was die Braut wirklich will. Wie gut, dass Nancy ein paar Bilder von Kleidern dabei hat, die ihr gefallen. Nicht zu sexy, nicht zu galmourös, aber dennoch figurbetont, so kann man die Vorliebe von Nancy zusammenfassen. Mit dieser Mission starten Braut, Verkäuferin, Bruder und Trauzeugin die Kleidersuche. Doch leichter gesagt als getan, denn mit Hängen und Würgen schaffen es gerade einmal fünf figurbetonte Roben in die engere Auswahl - und die glitzern und blinken viel mehr als die Braut es eigentlich wollte.

Nihal lässt die Braut als Erstes das einfachste Modell anprobieren. Das Kleid im Meerjungfrau-Stil besticht durch weiße Vintage-Spitze und einen tiefen Rückenausschnitt. Es ist quasi ein Schnäppchen, denn es liegt 1.000 Euro unter Nancys Budget. Braut und Anhang sind durchaus angetan, aber wahre Begeisterung sieht anders aus. Muss doch mehr Glamour her?

Für welches Kleid sich Nancy letztlich entscheidet, könnt ihr bei TV NOW sehen.

Alle Videos aus der Sendung

Das muss Susans Traumkleid sein

Alle Kriterien erfüllt

Das muss Susans Traumkleid sein