MO - FR 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Die Braut kann sich nicht entscheiden

Brautkleidexpertin Luisa verliert den Überblick

Wer in die weite Welt der Brautkleidmode abtaucht, kann aus dem Vollen schöpfen. Die Kunst ist dabei, das für sich passende Modell aus der Vielzahl der Möglichkeiten zu finden. Brautmodenexpertinnen wie beispielsweise Luisa Reitz helfen gerne dabei. Doch manchmal kommen auch die an ihre Grenzen.

Zehn Kleider zur Probe sind noch zu wenig

Die heutige Kundin Theresa hat ihre Mama Gisa und die Freundinnen Jennifer, Lilly und Anne im Gepäck. In sechs Monaten will Theresa in einem Schloss heiraten und möchte in diesem Ambiente ein angemessenes Kleid präsentieren. Klarer Fall, sollte man denken - das kann nur eine Prinzessin werden. Doch Theresas Schilderung ihres Traumkleids lässt die Verkäuferin nur verwirrt zurück.

Kurz zusammengefasst soll das Kleid vintage, aber auch edel sein. Körperbetont ist gut, fließend wäre aber auch ganz toll. Ein freier Rücken ist mega sexy und diese tollen Dekolletees erst. Tattoospitze muss sein. Und wenn Träger, dann nur die dünnen … Vorauswahl also quasi unmöglich. So ist es schon ein Teilerfolg für Luisa, dass es am Ende "nur" zehn Kleider sind, die mit in die Kabine wandern. Das Zehn-Kleine-Brautkleiderlein-Spiel kann beginnen.

Ob Theresa doch noch rausfindet, was ihr wirklich gefällt, seht ihr in voller Länge bei TV NOW.

Alle Videos aus der Sendung

Ist diese Braut besonders selbstkritisch?

Ein Kleid für Brautberaterin Caroline

Ist diese Braut besonders selbstkritisch?