Zwischen Tüll und Tränen

Unrealistische Vorstellungen beim Brautkleidkauf

Zwischen Tüll und Tränen: Die Braut sieht nicht ein, dass ihr enge Kleider gerade nicht passen

Muss sich Antonia von ihrem Traum verabschieden?
Muss sich Antonia von ihrem Traum verabschieden? Eng geht irgendwie nicht 10:44

Vanessa Hubers heutige Kundin Antonia bringt einiges an Herausforderungen ins Brautmodengeschäft nach Witzhave mit. Sie ist hochschwanger, heiratet in dreieinhalb Wochen und möchte unbedingt in einen Fit’N’Flare heiraten. Für alle, die diesen Schnitt nicht kennen: Er ist eng. Dass das mit Babybauch nicht zusammenpasst leuchtet ein und ist im Video auch ausführlich dokumentiert.

"Zwischen Tüll und Tränen"-Beraterin Vanessa Huber tut, was sie kann

So eine Babykugel braucht ihren Platz
So eine Babykugel braucht ihren Platz © VOX

Nach einer Fehlgeburt im vergangenen Jahr ist Antonia umso stolzer auf ihre Babykugel und möchte die auch zeigen. Doch für Bestellungen bleibt keine Zeit. Die Braut muss sich wohl oder übel mit dem begnügen, was Vanessa im Laden hat. Außerdem will Antonia ihr Budget nicht überreizen. Da kommt selbst die optimistischste Verkäuferin an ihre Grenzen.

Bald-Mama Antonia hat heute ihre Freundin Aljana, Mama Ruth und Trauzeugin Viola zur Unterstützung mitgebracht. Doch es obliegt Beraterin Vanessa Huber, die Stimme der Vernunft zu erheben. Selbst im derzeitigen Sortiment passt kaum ein Kleid und der Bauch wird noch wachsen.

So langsam kehrt Vernunft in Witzhave ein

Von dem Wunsch, in einem Fit’N’Flare ihren Babybauch zu zeigen, muss sich Braut Antonia relativ schnell verabschieden – der Nachwuchs hat einfach zu wenig Platz. Doch Antonia hätte immer noch gerne ein sexy Brautkleid. Ausstatterin Vanessa sucht daher verzweifelt nach einer alternativen A-Linie, die mehr Haut zeigt.

Ob heute noch alle glücklich werden bei „Zwischen Tüll und Tränen“? Auf RTL+ ist das zu sehen. (awe)

Alle Videos aus der Sendung

Welches Kleid wird es denn jetzt?

Sie macht es spannend

Welches Kleid wird es denn jetzt?