MO - FR 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Ein Brautkleid mit Federn bestickt

Carola hat ein Feder-Kleid geschneidert
Carola hat ein Feder-Kleid geschneidert Außergewöhnlich 07:56

Ulrike will Leichtigkeit

Wie ihr Hochzeitskleid einmal aussehen soll, davon hatte Ulrike zu Beginn nur eine vage Vorstellung. Fest stand aber, es soll "anders sein", unter keinen Umständen weiß und am liebsten würde sie es später noch einmal anziehen können. Ihr war klar, dafür kommt nur eine in Frage: Designerin Carola Ackermann.

Carola: „Sie kam schon mit der Vorstellung hier her: Es muss anders sein“

Per Whatsapp-Nachricht hielten die Braut und ihre Ausstatterin Kontakt. Immer wieder schickte Carola der Braut ihre Entwürfe, zu denen diese dann Verbesserungsvorschläge äußerte. Mehr als 30 Stunden Zeit flossen in das Kleid, welches von der Schneiderin per Hand mit Federn bestickt wurde. So entstand nach und nach Ulrikes Traumkleid mit einzigartiger Federspitze und einem wunderschönen, fließenden Rock in taubenblau.

Zwischen Tüll und Tränen
Nach diesem Entwurf wurde Ulrikes Traumkleid angefertigt. © VOX

Das sorgt für Gänsehaut

Endlich ist der Tag gekommen und die Braut darf zum allerersten Mal ihr Kleid tragen. Das darf natürlich auch ihr Verlobter Adrian nicht verpassen, der sich ebenfalls sein Hochzeitsoutfit bei Carola schneidern ließ. Auf diesen Moment haben die Beiden nun lange genug gewartet. 

Wie das fertig geschneiderte Kleid aussieht, könnt ihr in dem Video bestaunen.

Zwischen Tüll und Tränen
Ulrike und Adrian fuhren wenige Tage nach ihrem Kennenlernen an die Ostsee. © VOX

Alle Videos aus der Sendung

Michaela glaubt nicht an das "Brautgefühl"

Bisher waren alle Kleider nur "nett"

Michaela glaubt nicht an das "Brautgefühl"