MO - FR 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Katrins Mama ist alles andere als begeistert

Der Brautmutter gefällt ein Kleid gar nicht
Der Brautmutter gefällt ein Kleid gar nicht "Ich trinke einen auf den Schock" 03:36

Braut Katrin kommt mit viel meinungsfroher Unterstützung

In Ulm im Brautmodegeschäft „Renger“ will Braut Katrin ihr Traumkleid finden. Als Unterstützung hat sie ihre Mutter und eine Freundin mitgebracht. Das Brautkleid sollte zwar am Ende vor allem der Braut selber gefallen, aber trotzdem ist die Meinung der Begleiter doch irgendwie wichtig, oder?

Eine eindeutige Meinung ist immer hilfreich - meistens

Die Vorstellungen der Braut waren schon relativ eindeutig. Sie wünscht sich eine pompöse Prinzessinnen-Robe mit viel Glitzer. Ganz zum Leidwesen ihrer Mutter, die sich ihre Tochter wohl eher in etwas Schlichterem vorstellt. Gleich das erste Kleid gefällt Katrin richtig gut, aber der Preis drückt die Freude dann doch. Es liegt leider 500 Euro über dem Budget der Braut.

Dafür entdeckt Katrin noch ein anderes Kleid in der Menge: „Da glitzert eins immer so schön“. Ulrike Mandt holt es der Braut direkt mal raus und erntet entsetzte Blicke dafür – und zwar von der Brautmutter: „Da ist nichts mehr mit Brautkleid, das ist für mich kitschig. Gefällt mir nicht so.“ Aber Katrin ist absolut begeistert davon. Das muss anprobiert werden. Als sie aus der Umkleide kommt, strahlt sie - das könnte ihr Traumkleid sein. Aber ihre Mutter sieht das ganz anders. Lässt sich Katrin von der Meinung ihrer Mutter beeinflussen?

Ob Katrin ihr Traumkleid findet, könnt ihr in der ganzen Folge auf TVNOW sehen.

Alle Videos aus der Sendung

Das Budget wird für das Traumkleid passend gemacht

Die Braut-Mama springt ein

Das Budget wird für das Traumkleid passend gemacht