MO - FR 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Beim Brautkleid muss Charlene kürzertreten

Zwischen Tüll und Tränen: Knappes Budget mit hohen Erwartungen

Die Vereinbarung mit dem Verlobten: maximal 1.000 Euro

Charlene hat sich einen Lebenstraum erfüllt, muss allerdings bei der Wahl ihres Brautkleids in puncto Kosten ganz schön zurückstecken. Mit ihrem Verlobten hat sie sich auf ein Budget von lediglich 1.000 Euro geeinigt. Trotz des schmalen Geldbeutels wird sie von der Brautausstatterin mit offenen Armen empfangen, wie ihr in dem Video sehen könnt.

Beschränkte Auswahl

Dass sie heute kein Schmuckstück für 2.000 Euro loswird, ist Ausstatterin Janine Schultze-Frotscher durchaus bewusst. Denn die 40-Jährige weiß über die momentane Situation der Braut Bescheid: Sie hat ein Haus gebaut. Und zwar nicht irgendeins, sondern ihr Traumhaus zusammen mit ihrem Zukünftigen - eine kostenintensive Angelegenheit. 

Nun dürfen für ihren Traum in Weiß nicht mehr als zwei lila Scheine in der Kasse landen. Das Problem: Die Auswahl der reduzierten Kleider ist begrenzt und die Braut hat ziemlich genaue Vorstellungen, wie es aussehen soll. Ob Charlene bei Janine trotzdem etwas findet?

Alle Videos aus der Sendung

Braut Claudia fühlt sich endlich schön

Tüll und Glitzer

Braut Claudia fühlt sich endlich schön