MO - FR 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Zwischen Tüll und Tränen: Lolas Ansprüche sprengen ihr Budget

Lolas Wünsche sind größer als ihr Geldbeutel

Große Träume bei "Zwischen Tüll und Tränen: Nihal Saridemirs Kundin Lola hätte am liebsten zwei Kleider zum Preis von einem. Einerseits ein sexy Meerjungfrauen-Kleid und dann, mithilfe eines Überrocks, eine pompöse Prinzessinnenrobe. Doch solche Wünsche haben ihren Preis – und Nihal ist sich nicht sicher, ob das Budget der Braut dafür ausreicht. 

Die Braut wird wohl tiefer in die Tasche greifen müssen

Im "Da Vinci" in Stuttgart gibt es exklusive Brautmode. Chefin und Designerin Nihal Saridemir hat den Blick fürs Außergewöhnliche. Das muss man sich aber auch leisten können. Nihals nächste Kundin Lola verfügt zwar mit 2000 Euro über ein recht üppiges Budget, doch sie hat auch einen recht hohen Anspruch an ihr Hochzeitskleid. Da muss Nihal sich etwas einfallen lassen, wenn sie das übereinander bringen will.
Lola hätte am liebsten zwei Kleider, damit sie bei ihrer Hochzeit zweimal den großen Auftritt genießen kann: Zuerst eine ausladende Prinzessinnenrobe und dann später, dank eines abnehmbaren Tüllrocks, ein aufregendes Meerjungfrauenkleid. Doch einen solchen Rock gibt es natürlich nicht umsonst. Ab 500 Euro aufwärts müsste die Braut dafür hinblättern – zusätzlich zum kostspieligen Kleid, versteht sich. Und der Schleier ist auch nicht inklusive.
Nihal hält sich zunächst an Lolas Budget-Vorgabe, muss aber schnell feststellen, dass die preisgünstigen Modelle bei der Braut gar nicht so gut ankommen. Es scheint so, dass Lola ihr 2000-Euro-Budget noch einmal überdenken muss.

Findet die Braut im Da Vinci doch noch ihr Kleid? Bei TV NOW könnt ihr euch die komplette Folge ansehen.

Alle Videos aus der Sendung

Ganz klare Entscheidung für Melanie

Ein Prinzessinnentraum

Ganz klare Entscheidung für Melanie