SO 20:15

Tim Raue vs. Meta Hiltebrand

13.12.2019

Folge finden

Tim Raue vs. Meta Hiltebrand

Dieses Mal treten in der Koch-Competition Tim Raue und Meta Hiltebrand gegeneinander an. Während es für Raue nach Escholzmatt (Schweiz) und Marrakesch (Marokko) geht, wartet auf Meta Hiltebrand ein unbekanntes Gericht in Druskininkai (Litauen) und Seoul (Südkorea) in der schwarzen 'Kitchen Impossible'-Box. Welcher Koch schneidet mit seinem feinen Gaumen und den Fähigkeiten am Herd beim Wettstreit um Ruhm und Ehre am besten ab?

Tim Raue in Escholzmatt (Schweiz) - Fichtenmenü (Bratwurst mit Fichtenschösslingen, Aschebrot, Kohlen-Senf, geräucherte Kartoffeln, Fichten-Miso): Meta hat für ihren Kontrahenten wieder einmal eine große Herausforderung in der schönen Schweiz ausgesucht. Sie schickt ihn nach Escholzmatt, wo Tim nur kurz in den Genuss des atemberaubenden Alpenpanoramas kommt. Er ahnt bereits welche Aufgabe ihn erwarten könnte: Er vermutet, dass es ihn zu Stefan Wiesner führt, einem Sternekoch der besser bekannt ist als 'der Hexer'. Die Box bestätigt seine Vermutung und Tim zeigt sich von der Schwierigkeit der Aufgabe mehr als beeindruckt. Angekommen beim Hexer stellt sich heraus, dass Meta noch mehr Gemeinheiten für Tim Raue vorbereitet hat: Er darf nämlich nicht im Restaurant des Hexers kochen, sondern muss das Gericht in der freien Natur auf einer provisorischen Küche zubereiten. Erschöpft spricht Raue im Nachhinein von einer der bisher härtesten Aufgaben bei 'Kitchen Impossibles'.

Meta Hiltebrand in Druskininkai (Litauen) - Sakotis und Šaltibaršciai: Ihre Reise durch Litauen beginnt für Meta Hiltebrand im Schloss Trakai, einem der geschichtsträchtigsten Orte in Litauen. Hier passt 'Prinzessin Meta' in den Augen Tim Raues besser hin, als in jede Küche auf diesem Planeten. Das Land birgt für Meta viele Rätsel, ist sie doch bisher noch nie hier gewesen. Zum Glück hat ihr eine gute Freundin ein paar Tipps mit auf den Weg gegeben, da diese sich etwas mit der Küche des Landes auskennt. Auf Meta wartet dann tatsächlich ein waschechtes Nationalgericht: kalte Rote Bete Suppe. Die Aufgabe wirkt für sie sehr einfach und ganz untypisch für Tim Raue. Doch Tim Raue wäre nicht Tim Raue, hätte er nicht noch eine Überraschung für Meta in Form eines ganz speziellen litauischen Kuchens parat.

Tim Raue in Marrakesch (Marokko) - Lamm Tajine mit Couscous: In Marokko versucht Meta Hiltebrand Tim Raue zunächst einzulullen, darf er doch das volle Wellness- und Spa-Programm seines Hotels genießen. Raues Ehrgeiz packt ihn jedoch und er möchte endlich seine Aufgabe erfahren. In einem der besten Restaurants Marrakeschs bekommt er seinen Wunsch erfüllt und die Box vorgesetzt. Mit lauter Fragezeichen im Kopf gestaltet sich bereits Tims Einkauf als Herausforderung für ihn und seine exklusive Garderobe. Der Einkauf der Zutaten ist nichts für schwache Nerven, vor allem da Tim auf dem Markt in Marrakesch nicht die Umstände wiederfindet, die er gewohnt ist. Per Kutsche geht es für ihn zum Ort der Herausforderung. Dass sich dieser unter freiem Himmel, auf dem größten Marktplatz Marrakeschs befindet, bringt Tim zunächst vollkommen aus dem Konzept. Dass er zusätzlich auch noch Feuer machen muss, sorgt für reichlich schlechte Stimmung - allerdings nur bei Tim. Um ihn herum sind die Menschen bester Laune, singen lautstark und genießen ihr Leben.

Meta Hiltebrand in Seoul (Südkorea) - Abalone und Seeigel: In Südkorea wartet eine hochanspruchsvolle Aufgabe auf Meta Hiltebrand. Sie muss zwei Gerichte von Jung Sik Yim im angesagtesten Restaurant des Landes nachkochen. Chefkoch Jung Sik ist nicht nur der beste Koch des Landes, sondern auch noch ein guter Freund von Tim Raue und somit bestens über die Fähigkeiten von Meta Hiltebrand informiert. Die bunte Welt Südkoreas führt Meta durch Karaoke Bars und Manga Shops. Endlich konfrontiert mit ihrer Aufgabe, steht Meta gleich vor mehreren Rätseln, da sie doch viele der Zutaten überhaupt nicht kennt. Schließlich hat sie selbst noch nie in ihrem Leben mit Abalonen und Seeigeln zu tun gehabt. Beim Einkauf lernt sie die Eigenheiten eines südkoreanischen Marktes kennen und versucht sich den Zutaten anzunähern und eine passende Lösung für ihre Aufgabe zu finden. Im Restaurant beeindruckt sie Chefkoch Jung Sik mit ihren Fähigkeiten und dem Willen, diese schwierige Aufgabe so gut es geht zu meistern.