MO - FR 19:00

Kirschmousse, Brownies und Tonkabohneneis

Zutaten

für Personen
Für das Tonkabohneneis:
Für das Tonkabohneneis:
Tonkabohnen 2Stk.
Zucker 80gr.
Eigelb 2Stk.
Glukosesirup 1EL
Milch 300ml
Sahne 200ml
Salz 1Prise
Für die Brownies:
Für die Brownies:
Zartbitterschokolade 230gr.
Butter 130gr.
Mehl 140gr.
Zucker 210gr.
Backpulver 0.5TL
Salz 0.25TL
Vanillezucker 1Päckchen
Eier 3Stk.
Für die Kirschmousse:
Für die Kirschmousse:
Kirschen 250gr.
Zucker 100gr.
Vanilleschoten (nur Mark) 0.5Stk.
Sternanis 1Stk.
Lorbeerblatt 1Stk.
Campari 1cl
Rotwein 25ml
Eigelb 1Stk.
Ei 1Stk.
Gelatine 4Blatt
Schlagsahne 200ml

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 90 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 799 kJ (191 kcal)
Eiweiß 2,7 g
Kohlenhydrate 4,4 g
Fett 17,7 g
Rezept: Kirschmousse, Brownies und Tonkabohneneis

Zubereitung

Für das Tonkabohneneis:

Die Tonkabohnen zu einem möglichst feinen Pulver reiben.

Den Zucker in den Eigelben, dem Glukosesirup und dem Salz unter Rühren auflösen.

Sahne und Milch in einem Topf etwas erhitzen, ohne sie zu kochen, und langsam unter die Ei-Zucker-Mischung rühren.

Die Mischung zurück in den Topf geben und mit der geriebenen Tonkabohne simmern lassen, bis die Mischung dickflüssiger wird und man sie „zur Rose“ abziehen kann (das heißt, bis die Flüssigkeit rosenartig aussehende Wellen auf einem Kochlöffel bildet, wenn man auf sie pustet).

Die Masse abkühlen lassen und in die Eismaschine geben.

Für die Brownies:

120 Gramm der Zartbitterschokolade mit 120 Gramm der Butter zum Schmelzen bringen, vermengen und etwas abkühlen lassen. Den Rest der Schokolade zerkleinern.

Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermengen.

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumigrühren und die lauwarme Schokomasse dazugeben. Unter Rühren die Mehl-Backpulver-Salz-Mischung nach und nach hinzusieben und anschließend die übrige Schokolade unterheben.

Eine etwa 23 auf 23 cm große Backform mit der übrigen Butter einfetten. Den Teig einfüllen und glattstreichen. Bei 180 Grad 20 bis 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Der Teig sollte innen noch feucht sein.

Für die Kirschmousse:

Die Kirschen waschen und verlesen und mit 75g Zucker, Vanillemark, Sternanis, Lorbeerblatt, Campari, Rot- und Portwein aufkochen, vom Herd nehmen und 20 Minuten ziehen lassen.

Sternanis und Lorbeer entfernen und die Beeren im Mixer pürieren. Das Püree passieren und abkühlen lassen. Eigelb und Ei mit dem übrigen Zucker in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad cremig aufschlagen.

Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und die Creme kalt schlagen. Das Brombeerpüree unter die Eimasse rühren und die Sahne unterheben. Eine Form mit Klarsichtfolie auslegen, die Masse einfüllen, glattstreichen und über Nacht im Kühlschrank festwerden lassen.

Tiefkühlen und nach Belieben mit veganer gefärbter Gelatine überziehen.