MO - FR 19:00

Dreierlei von der heimischen Forelle mit Senfschaumsauce

Zutaten

für Personen
Für die Wirsing-Involtini:
Für die Wirsing-Involtini:
Forellenfilet 2Stk.
Wirsingblätter 2Stk.
Haselnüsse gehackt 1EL
Curry 1TL
Butter 2EL
Schalotte 1Stk.
Muskat
Salz aus der Mühle
Pfeffer aus der Mühle
Für die Möhren-Frischkäse-Päckchen im Filoteig:
Für die Möhren-Frischkäse-Päckchen im Filoteig:
Forellenfilet 2Stk.
Frischkäse 4EL
Zitrone 0.5Stk.
Möhre 1Stk.
Filoteig 2Blatt
Butter 50g
Chilisalz
Pfeffer
Zucker
Für die Forellencremesuppe:
Für die Forellencremesuppe:
Butter 60g
Mehl 30g
Fischfond 625ml
Forellenfilet 375g
Schlagsahne 250ml
Wein 5EL
Worcestersoße 1EL
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Petersilie gehackt
Für die Forellenklößchen:
Für die Forellenklößchen:
Forellenfilet 4Stk.
Sahne 100g
Ei 1Stk.
Semmelbrösel 50g
Salz und Pfeffer
Muskat
Für den Senf-Sahne- Schaum:
Für den Senf-Sahne- Schaum:
Schalotte 1Stk.
Butter 50g
Weißwein 100ml
Fischfond 100ml
Zitronen 0.5Stk.
Sahne 150ml
Senf scharf 2EL
Chilisalz
Pfeffer
Zucker

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 60 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 820 kJ (196 kcal)
Eiweiß 5,1 g
Kohlenhydrate 4,6 g
Fett 17,0 g
Rezept: Dreierlei von der heimischen Forelle mit Senfschaumsauce

Zubereitung

Wirsing-Involtini:

Wirsingblätter waschen, harte Mittelrippe entfernen und 5 Minuten in Salzwasser blanchieren, Forellenfilets mit Stieltopf unter Klarsichtfolie plätten, auf Wirsingblätter legen.

Haselnüsse anrösten, gewürfelte Schalotte und Butter dazugeben, mit Curry, Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken, über die Forellenfilets geben, dicht einrollen, mit Rouladen Nadel feststecken und die Rolle in Butter von allen Seiten anbräunen.

Möhren-Frischkäse-Päckchen im Filoteig:

Aus je einem Forellenfilet 2 gleich große Stücke schneiden, eine der Hälften füllen mit einer Mischung aus geriebener Möhre, Creme fraîche und Zitronensaft, Filoteigblätter mit flüssiger Butter einpinseln, Forellenfiletpäckchen darin einwickeln und in der restlichen Butter ausbraten.

Forellencremesuppe:

Butter in einem Topf zerlassen und Mehl unter Rühren so lange erhitzen, bis es hellgelb ist. Brühe langsam dazugeben und mit einem Schneebesen durchschlagen. Dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Zum Kochen bringen und alles etwa 3 Minuten kochen lassen.

Forellenfilets kleinschneiden und dazugeben. Sahne, Weißwein und Worcestersauce hinzufügen und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Damit die Suppe besonders sämig wird, empfiehlt es sich die Suppe mit einem Zauberstab zu pürieren.

Die Suppe nun noch einmal kurz aufkochen. Anrichten und mit der gehackten Petersilie dekorieren.

Forellenklößchen:

Alle Zutaten miteinander in den Mixer geben und vermengen. Nach dem Abschmecken aus der Forellenmasse kleine Klößchen formen und diese in der köchelnden Suppe 6 Minuten ziehen lassen.

Die Klößchen sind sehr weich und zergehen auf der Zunge. Wenn man mehrere Portionen zubereiten will, dann bitte beachten, dass die Reduktion einer größeren Menge Flüssigkeit entsprechend länger dauert.

Senf-Sahne- Schaum:

Fein gewiegte Schalotte in Butter anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, mit Fischfond angießen, reduzieren lassen, mit Senf würzen, mit Sahne verfeinern, mit Gewürzen abschmecken, noch einmal einreduzieren lassen, vor dem Servieren aufschäumen.