MO - FR 19:00

Süßkartoffel-Ingwer-Suppe mit Carabiniera-Garnele auf Zitronengras

Zutaten

für Personen
Carabiniera-Garnelen 5Stk.
Gemüsebrühe 250ml
Rinderfond 250ml
Orangensaft 500ml
Süßkartoffeln 1kg
Zwiebeln 4Stk.
Ingwer 75gr.
Creme fraiche 1Becher
Zitronengrasstangen 5Stk.
Limetten 2Stk.
Kurkuma
Kreuzkümmel
Curry
Salz
Pfeffer

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 60 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 205 kJ (49 kcal)
Eiweiß 0,2 g
Kohlenhydrate 5,4 g
Fett 2,9 g
Rezept: Süßkartoffel-Ingwer-Suppe mit Carabiniera-Garnele auf Zitronengras

Zubereitung

Die Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Zwei große Töpfe bereitstellen. In einem Wasser zum Kochen bringen. Süßkartoffelwürfel hinzugeben und vorgaren.

Den Ingwer und die Zwiebeln in Würfel schneiden und in dem zweiten Topf mit Pflanzenöl scharf anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Danach mit dem Rinderfond ablöschen und nochmals aufkochen lassen.

Die angegarten Süßkartoffelwürfel hinzugeben und nach Belieben mit der Gemüsebrühe aufgießen. Etwa 45-50 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weichgekocht sind und anfangen sich aufzulösen.

Creme Fraiche hinzugeben, mit dem Pürierstab feinpürieren und mit Orangensaft nach und nach ergänzen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bei kleiner Hitze weiterziehen lassen und mit den Gewürzen und Limettenabrieb abschmecken. Wenn die Suppe vorgekocht wird ist zu empfehlen, das finale Abschmecken kurz vor dem Servieren zu machen.

Die Garnelen pulen und vom Darm befreien. Die Zitronengrashalme der Länge nach halbieren und anspitzen. Den Halm auf die benötigte Länge kürzen und die Garnele der Länge nach vorsichtig aufspießen.

Die aufgespießte Garnele in eine flache Schale o.Ä. legen und mit etwas Limettensaft und Curry bis zum Anbraten im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.

Vor dem Servieren die Suppe nochmals erhitzen, in einer heißen Pfanne die Garnelen wenige Sekunden von beiden Seiten in Pflanzenöl braten und mithilfe des Zitronengrases über der Suppe servieren.