MO - FR 19:00

Rinderfilet an Süßkartoffelpüree und Barolo-Jus

Zutaten

für Personen
Rinderfilet 5Stk.
Für das Süßkartoffelpüree:
Für das Süßkartoffelpüree:
Süßkartoffeln 500g
Milch 4EL
Butter 2EL
Salz
Zimt 1Prise
Muskatnuss frisch gerieben
Chiliflocken 0.25TL
Für die Pfifferlinge:
Für die Pfifferlinge:
Pfifferlinge 1kg
Knoblauchzehe 2Stk.
Petersilie
Salz und Pfeffer
Für die glasierten Cherry-Tomaten:
Für die glasierten Cherry-Tomaten:
Cherrytomaten 1Pk.
Zucker braun 1TL
Butter 1EL
Balsamessig 1TL
Knoblauchzehe 1Stk.
Für den Barolojus:
Für den Barolojus:
Schalotten gehackt 3Stk.
Kalbsfond 250ml
Barolo 150ml
Portwein rot 50ml
Butter 2EL
Meersalz aus der Mühle
Pfeffer aus der Mühle
Speisestärke

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 110 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 335 kJ (80 kcal)
Eiweiß 1,8 g
Kohlenhydrate 5,0 g
Fett 5,0 g
Rezept: Rinderfilet an Süßkartoffelpüree und Barolo-Jus

Zubereitung

Rinderfilet (Zimmertemperatur) von beiden Seiten anbraten, bis der Fleischsaft an die Oberfläche austritt). 10 Min. im Backofen bei 160 Grad Umluft garen, rausnehmen und in der Alufolie eine Minute ruhen lassen.

Pfifferlinge sehr gut putzen, in einer großen Pfanne mit 3 EL Öl mit dem Deckel garen, bis die ausgetretene Flüssigkeit verdampft ist. Danach ohne Deckel scharf anbraten. Mit Pfeffer, Salz und 1 Zehe Knoblauch abschmecken. Mit frischer Petersilie servieren.

500 g Süßkartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser zugedeckt 20-25 Min. kochen. Dann abgießen und bei sehr milder Hitze im offenen Topf ausdämpfen lassen.

4 EL Milch, 2 EL Butter, etwas Salz, 1 Prise Zimt, etwas frisch geriebene Muskatnuss und 1/4 TL Chiliflocken aufkochen. Die Süßkartoffeln mit den Quirlen des Handrührers im Topf fein zerkleinern. Kochende Milchmischung unterrühren, evtl. nachwürzen.

Für die Jus:

Die Schalottenwürfel in Butter in einem Topf hell anschwitzen. Mit Kalbsfond ablöschen und auf die Hälfte reduzieren. Den Barolo zu dem reduzierten Kalbsfond geben und nochmals aufkochen. Mit etwas Stärke binden und mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle sowie etwas Portwein abschmecken. Unmittelbar vor dem Servieren 1–2 TL kalte Butter unter die Sauce rühren.

Für die Cherry-Tomaten:

Zucker in einer weiten Pfanne schmelzen. Butter beigeben und aufschäumen lassen Mit Balsamessig ablöschen Zuerst ungeschälte, angedrückte Knoblauchzehe, dann Cherry-Tomaten beigeben 3-5 Minuten darin schwenken, mit Salz und Pfeffer abschmecken