MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Marinierte Rinderbacken, sanft geschmort

Zutaten

für Personen
Für die Marinade:
Für die Marinade:
Rinderbacken 4Stk.
Rotwein 500ml
Portwein 375ml
Lorbeerblätter 3Stk.
Nelken 3Stk.
Piment 3Körner
Salz und Pfeffer
Öl 3EL
Möhren 2Stk.
Zwiebeln 2Stk.
Knollensellerie grob gewürfelt 100g
Knoblauchzehen 4Stk.
Thymian 1Zweig
Tomatenmark 1EL
Etwas Speisestärke zum Binden
Serviettenklöße:
Serviettenklöße:
Brötchen vom Vortag 250g
Zwiebel 1Stk.
Knoblauchzehe 1Stk.
Butter 20g
Milch 200ml
Eier 2Stk.
Gewürfelter Parmaschinken 100g
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Kartoffelklöße:
Kartoffelklöße:
Kartoffeln (vorwiegend festkochend) 1kg
Kartoffelmehl 250g
Milch 125ml
Dämpfkraut:
Dämpfkraut:
Weißkohlkopf 1Stk.
Zwiebel 1Stk.
Gewürfeltes Dörrfleisch 150g
Weißer Balsamicoessig 100ml
Zucker 1EL
Weißwein 100ml
Salz, Pfeffer, Butterschmalz

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 1705 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 720 kJ (172 kcal)
Eiweiß 0,9 g
Kohlenhydrate 18,1 g
Fett 5,7 g
Rezept: Marinierte Rinderbacken, sanft geschmort

Zubereitung

Marinierte Rinderbacken:

Die Zutaten für die Marinade mischen, Rinderbacken einlegen und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank marinieren. Wenn sie nicht ganz bedeckt sind, ab und zu wenden.

Danach die Rinderbacken aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In einem großen Schmortopf das Öl erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Herausnehmen. Gewürfeltes Gemüse in dem verbliebenen Bratfett anschwitzen. Rinderbacken und Thymian dazugeben und in der Marinade ablöschen. Im Backofen bei 180 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) bei geschlossenem Topf ca. 2,5 Stunden garen. Danach das Fleisch herausnehmen und warm stellen.

Sauce durch ein Sieb geben und etwas einkochen lassen. Evtl. mit Speisestärke oder Mehlbutter die Sauce binden. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Fleisch zurück in die Sauce geben.

Serviettenklöße:

Brötchen klein würfeln und in eine Schüssel feben. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln, in einem Topf in Butter andünsten. Mit Milch ablöschen, 2 Minuten köcheln lassen. Milchmischung über die Brötchenwürfel gießen. Eier und Schinken dazugeben, mit Salz und Pfeffer und Muskatnuss würzen. Alles gut mischen und 10 Minuten durchziehen lassen.

Brötchenmasse der Länge nach als Strang auf ein feuchtes Küchentuch geben. Masse locker in das Tuch wickeln und die Enden wie ein Bonbon mit Küchengarn zubinden.

Wasser in einem länglichen Topf oder Bräter zum Kochen bringen. Den Serviettenknödel 30 Minuten bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf leicht köchelnd gar ziehen lassen. Danach auswickeln, 10 Minuten abkühlen lassen und in Scheiben schneiden, anschließend in einer Pfanne anbraten.

Kartoffelklöße:

Kartoffeln schälen, in Salzwasser gar kochen, abgießen und mit einer Kartoffelpresse durchpressen.

Milch leicht erwärmen, über die durchgepressten Kartoffeln geben und Kartoffelmehl untermengen und Teig durchkneten bis er sich vom Schüsselrand löst. 1/10 Kloßteig abmessen und in die Mitte des Teigs ein Stück Brotwürfel geben und zu Klößen formen.

5 l Wasser mit 1 EL Brühepulver erwärmen und die Klöße darin 20 Minuten ziehen lassen und anschließend herausnehmen, abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und mit Butter in einer Pfanne anbraten.

Dämpfkraut:

Weißkrautkopf in 4 Teile schneiden und fein hobeln. In einem beschichteten Topf die gewürfelten Zwiebeln und das Dörrfleisch in Butterschmalz andünsten, danach das Weißkraut dazugeben und in leichter Hitze andünsten. Balsamicoessig und Zucker dazugeben. Ca. ½ Stunden köcheln lassen und abschließend mit Weißwein ablöschen und dann servieren.