Die Pferdeprofis

Araber Shadow hat sich zur Furie entwickelt

Sa I 15.06. I 19:10

Araber Shadow hat sich zur Furie entwickelt Die Pferdeprofis

Vor einem Jahr hat sich Michelle schwer verletzt, wodurch die ausreichende Versorgung und Bewegung ihres Arabers 'Shadow' nicht mehr gesichert war. In dieser Zeit kümmerte sich eine Reitbeteiligung um 'Shadow'. Als Michelle sich wieder selbst kümmern konnte, hatte sich ihr sonst so entspannter Freizeitpartner zu einer regelrechten Furie entwickelt. Kann Bernd Hackl den beiden den Weg zurück zur Entspannung zeigen?

Vor einem Jahr ist Michelle beim Einreiten von einem anderen Pferd gefallen und hat sich dabei so böse verletzt, dass sie mehrere Woche ans Bett gefesselt war. Schule und Ausbildung standen auf der Kippe, aber was für die 22-Jährige noch viel schlimmer war: die ausreichende Versorgung und Bewegung ihres Arabers Shadow war nicht mehr gesichert. Deswegen holte sich Michelle Unterstützung. Zunächst sah das auch nach einer guten Idee aus, aber mit jeder Woche wurden die Berichte von den Ausritten der Reitbeteiligung immer negativer. Als Michelle sich wieder selbst um ihr Pferd kümmern konnte, war das Kind schon in den Brunnen gefallen. Ihr sonst so entspannter Freizeitpartner Shadow hatte sich zu einer regelrechten Furie entwickelt. Sieht man die beiden jetzt im Gelände, sind die Gesichter von Mensch und Pferd vom Stress gezeichnet. Für Michelle eine unbegreifliche Situation, die sie sehr traurig macht. Deshalb setzt sie alle Hoffnungen auf Bernd Hackl, der ihrem Pferd den Weg zurück zur Entspannung zeigen soll.

Seit vierzig Jahren lebt Dörte schon mit Pferden und hat bis jetzt mit der eigenhändigen Ausbildung ihrer vierbeinigen Wegbegleiter immer gute Erfahrungen gemacht. Bis vor drei Jahren Merlin in das Leben der alleinerziehenden Mutter trat. Obwohl die 48-Jährige eigentlich auf der Suche nach einem älteren und reiferen Pferd war, musste es dann doch der ungerittene Wallach sein. Und in ihm hat sie ihren Meister gefunden. Denn mit Merlin war überhaupt nichts einfach. Aber während Dörte alle anderen Schwierigkeiten über die Jahre in den Griff bekommen hat, bleibt der Sattel ein riesen Thema in der Beziehung zu ihrem Pferd. Schon drei Mal musste die diplomierte Betriebswirtin mit dem Einreiten wieder ganz von vorne beginnen. Weil jedes Mal blöde Zufälle im Zusammenhang mit dem Sattel Merlins Vertrauen in die gemeinsame Arbeit zerstört haben. Inzwischen ist das zu groß geratene Pony sieben Jahre alt und noch nie über einen längeren Zeitraum hinweg geritten worden. Dabei ist das der größte Wunsch von Dörte, die langsam die Hoffnung verliert. Kann Pferdeprofi Katja Schnabel die bösen Geister vertreiben und Merlin endlich an den Sattel gewöhnen?

Wenn Pferde buckeln, steigen oder austreten, kann das viele Ursachen haben

ALLE VIDEOS
Endlich darf auch Miriam Spot reiten!

glückliche Besitzerin

Endlich darf auch Miriam Spot reiten!