Elysium

Sa I 12.01. I 20:15

Elysium Elysium

Im Jahr 2154 existieren zwei Klassen von Menschen: Die Superreichen, die auf der perfekten, extra für sie gebauten Raumstation Elysium ein Leben wie im Paradies führen, und die anderen, die unter armseligen Bedingungen auf der Erde dahinvegetieren. Als der vorbestrafte Max DeCosta auf der Erde bei der Arbeit schwer verletzt wird, hilft ihm nur ein Ticket nach Elysium, um dem sicheren Tod zu entkommen.

2154: Die Menschheit ist auf der Erde zu großen Teilen verarmt und lebt in flächendeckenden Slums. Die Reichen dagegen führen auf der 400 Kilometer entfernten Raumstation Elysium ein Leben im Luxus. Noch besser: Mittels höchstentwickelter Technologien sind sogar fast alle Krankheiten der Bewohner heilbar. Allerdings wird jeder unautorisierte Erdenbürger, der versucht auf der Raumstation sein Glück zu finden, von der skrupellosen Verteidigungsministerin Delacourt mit allen Mitteln gestoppt. Die politische Hardlinerin vertritt sehr strenge Anti-Immigrations-Gesetze, für die sie über Leichen geht. Unterstützt wird sie von dem Soldaten Kruger, der auf der Erde die Drecksarbeit für sie erledigt. Da ihre brutale Vorgehensweise von den anderen Politikern Elysiums zunehmend kritisch gesehen wird, plant Delacourt einen Putsch mit Hilfe des Wirtschaftsbosses John Carlyle. Carlyle ist bekannt dafür, dass er seine Fabrikarbeiter ausbeutet. Einer von ihnen ist der vorbestrafte Max De Costa. Als Max bei einem Betriebsunfall radioaktiv verstrahlt wird, hat er nur noch fünf Tage zu leben. Seine einzige Rettung ist die Raumstation Elysium. Aber der Trip dorthin hat einen hohen Preis: Zum Cyborg umoperiert, soll er für einen Verbrecher aus Carlyles Gehirn hochbrisante Daten in sein eigenes Gehirn laden. Doch der Plan geht schief und Max hat plötzlich Informationen in seinem Kopf, die Delacourts Putsch auffliegen lassen könnten. Die Jagd auf ihn ist eröffnet...