Zweierlei aus Linsen mit Kartoffel und Meeresheuschrecke (Vera Int-Veen)

Zutaten

für Personen
Linsen:
Linsen:
Linsen rot, mindestens 2 Stunden eingeweicht 150g
Beluga-Linsen, mindestens 2 Stunden eingeweicht 150g
Schalotten 200g
Knoblauchzehen 2Stk.
Butter zum Anbraten
Ingwer, nussgroß
Gemüsebrühe 200ml
Tuc-Meric-Gewürz (Salz, Palmzucker, Kampot-Pfeffer) 1TL
Prickel-Pfeffer (Pfeffer-Chili-Mischung) 0.33TL
Salz
Madjool Datteln 5Stk.
Aprikosen getrocknet 5Stk.
Zuckerschoten 10Stk.
Olivenöl 1EL
Petersilie glatt frisch 1Bund
Koriander 1Bund
Chilischote 1Stk.
Tomatenessig
Ei 1Stk.
Eigelb 2Stk.
Ras-el-Hanout Gewürzmischung Marokko
Ducca-Gewürzmischung
Semmelbrösel 1EL
Salz
Pfeffer
Öl zum Frittieren
Püree:
Püree:
Kartoffeln 300g
Butter 150g
Salz
Muskat
Heuschreckenkrebse:
Heuschreckenkrebse:
Heuschreckenkrebse 6Stk.
Mayonnaise:
Mayonnaise:
Vollei 1Stk.
Sonnenblumenöl 100ml
Zitrone, Saft 1Stk.
Chilischote mittelscharf 0.5Stk.
Salz
Pfeffer

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 160 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1050 kJ (251 kcal)
Eiweiß 1,4 g
Kohlenhydrate 7,4 g
Fett 24,2 g
Rezept: Zweierlei aus Linsen mit Kartoffel und Meeresheuschrecke (Vera Int-Veen)

Zubereitung

Die eingeweichten Linsen in einem Sieb abtropfen lassen. Schalotten und Knoblauch schälen und hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten, Knoblauch und Linsen darin anschwitzen. 200 ml Gemüsebrühe hinzufügen und vollständig einkochen. Mit Tuc Meric, Pfeffermischung und Salz würzen.

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit so viel Wasser kochen, dass zum Ende der Garzeit alles verdampft ist.

Die Hälfte der Masse auf einem flachen Blech zum Abkühlen ausbreiten. Datteln, Aprikosen und Zuckerschoten in Streifen schneiden und zu den Linsen in die Pfanne geben.

Koriander und Petersilie hacken, die Hälfte davon in die Pfanne geben. Mit Chili, Pfeffer, Salz und Tomatenessig, Dattelsirup und Ingwerabrieb abschmecken.

Die restlichen gehackten Kräuter unter die abgekühlten Linsen geben und im Mixer fein zerkleinern. Ei, Eigelb, Gewürze unter die Linsenmischung kneten, dabei so viele Semmelbrösel hinzufügen, dass eine gut formbare Masse entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jeweils etwa 1 EL Masse abnehmen und zu einem Bällchen oder Nocke formen. Die Bällchen portionsweise im heißen Fett etwa 3-4 Minuten goldbraun frittieren.

Butter zu den Kartoffeln geben, stampfen, mit Muskat und Salz würzen.

Die Krebse von der Schale lösen und den Darm ziehen. Auf einen Teller mit Butter, Pfeffer und Salz geben und im Ofen erwärmen.

Vollei und Sonnenblumenöl in ein hohes, schmales Gefäß geben. Zitrone, Chili und Salz dazu und mit dem Stabmixer von unten nach oben durchmixen, so dass eine Mayonnaise entsteht. Um sie dicker zu bekommen, mehr Öl dazugeben.

Auf den Tellern mittig das Linsengemüse anrichten, darauf jeweils zwei krosse Linsenbällchen. Eine Nocke Kartoffelpüree daneben setzen sowie zwei Heuschreckenkrebse.

Bildrechte: Wiese Genuss