Zander mit Kartoffelschuppen und mediterranem Gemüse (Joachim Llambi)

Zutaten

für Personen
Olivenöl
Pflanzenöl
Zanderfilet 600g
Mehl 2EL
Kartoffeln festkochend 4Stk.
Ei 1Stk.
Thymianzweige 2Stk.
Rosmarinzweige 2Stk.
Knoblauchzehe 1Stk.
Salz 3EL
Zucker 1TL
Korianderkörner 1TL
Pfeffermischung Melange noir 1TL
Olivenöl 100ml
Balsamico 50ml
Paprika rot 1Stk.
Zucchini 1Stk.
Aubergine frisch 1Stk.
Tomate 1Stk.
Basilikumzweige 1Stk.
Zitrone 1Stk.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 30 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 812 kJ (194 kcal)
Eiweiß 15,8 g
Kohlenhydrate 6,0 g
Fett 11,9 g
Rezept: Zander mit Kartoffelschuppen und mediterranem Gemüse (Joachim Llambi)

Zubereitung

Backofen auf 120 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln schälen und auf einem Hobel in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schuppenartig in die Pfanne legen und langsam mit etwas Pflanzenöl bräunen.

Aubergine in 1 cm dicke Scheiben schneiden und im Ofen bei ca. 120 Grad garen. Eine Auflaufform mit Wasser dazu in den Ofen stellen, damit sie nicht austrocknen.

Zander portionieren. Die Hautseite mehlieren und den Fisch in Olivenöl auf der Hautseite braten. Eine Würzmischung aus Salz, Zucker, Pfeffer, Koriander mixen und den Fisch würzen – den Rest der Mischung für das Dressing aufheben. Thymian oben auf den Fisch legen.

1 Ei verrühren, den Fisch damit bepinseln und die gebackenen Kartoffelschuppen darauflegen.

Zucchini, Paprika und Tomaten fein würfeln, salzen und pfeffern. Zucchini und Paprika in der Pfanne kurz rösten und dann zugedeckt bei wenig Hitze garen lassen. Tomaten und Basilikum kurz vor Schluss dazugeben.

Olivenöl, Balsamicoessig mit etwas von der Koriandermischung verrühren. Eine geschälte Knoblauchzehe mit einer Gabel durch das Dressing rühren und mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Auberginen aus dem Ofen nehmen und von beiden Seiten auf der Grillplatte rösten. Auf den Tellern Auberginen zuunterst anrichten, das Gemüse darauf löffeln, den Fisch seitlich daneben platzieren. Dressing über das Gemüse und über den Teller geben.

Bildrechte: Wiese Genuss