SA 18:00 & bei VOXup SA 15:15

Das Haustiermagazin

Sa I 27.11. I 17:55

Das Haustiermagazin hundkatzemaus

Die preisgekrönte YouTuberin und Journalistin Hannah Kaiser begleitet exklusiv für hundkatzemaus den Almabtrieb mit Schiffspassage am Königssee. Eine abenteuerliche Reportage! Ein weiteres Thema sind Bauchgurte für Hundehalter:innen - Sind sie lebensgefährlich oder bringen sie Erleichterung im Umgang mit den geliebten Vierbeinern? Kate Kitchenham checkt diesen neuen Trend. Und fragt sich wie sinnvoll dieser ist.

Die Kuhflüsterin vom Königssee

Die preisgekrönte YouTuberin und Journalistin Hannah Kaiser begleitet exklusiv für hundkatzemaus den Almabtrieb mit Schiffspassage am Königssee. Eine abenteuerliche Reportage!

Es ist der spektakulärste Almabtrieb im gesamten Alpenraum. Denn nur die Kühe von den Wiesen am Südufer des oberbayerischen Königssees werden per Schiffspassage auf sogenannten Landauern zurück zum heimischen Hof gebracht. hundkatzemaus hat die preisgekrönte YouTuberin Hannah Kaiser mit auf den Almabtrieb geschickt. Die 30 Jahre alte Journalistin durfte exklusiv beim Transport von 14 Kühen und eines Ziegenbocks dabei sein und lernte dabei die Sennerin der Saletalm, Helena Walch (25) kennen. Helena beeindruckte die 30jährige Journalistin zutiefst: "Sie behandelt ihre Kühe so, als ob es ihre eigenen Kinder wären. So viel Liebe im Umgang mit Nutztieren habe ich noch nie erlebt."

Der Almabtrieb ist ein Tag mit vielen Emotionen - weil Helena Abschied von ihren geliebten Tieren nehmen muss. Aber auch ein Tag mit vielen Traditionen - so werden die Kühe nach der Überfahrt feierlich mit sogenannten "Fuikln" geschmückt. Ein Kopfschmuck, der in mühevoller Handarbeit in rund 60 Stunden gebastelt wird. Und ein Tag mit großer Anspannung - weil die vielen Touristen bei der Ankunft am Ufer die sensiblen Tiere mit ihrer Jagd nach dem besten Foto und Video nervös machen. Und als dann einige im wilden Galopp durch die Schönauer Seestraße rennen, fürchtet Hannah das Schlimmste.

Und:

Bauchgurte für Hundehalter:innen - Sind sie lebensgefährlich oder bringen sie Erleichterung im Umgang mit den geliebten Vierbeinern?

Kate Kitchenham checkt einen neuen Trend: sogenannte Bauch- oder Hüftgurte für Hundebesitzer, an denen die Leine für die Hunde befestigt wird. Sinn und Zweck der Gurte: Der Halter hat die Hände frei und der Hund ist trotzdem gesichert. Kate will wissen: Wie sinnvoll ist der neue Trend? Sind die Gurte eine echte Erleichterung für Hundebesitzer, weil sie damit die Hände frei haben? Oder eher nur ein Accessoire, um beim Gassigehen relaxt einen Kaffee schlürfen zu können oder auf dem Handy zu tippen?

Die Idee der Gurte stammt aus dem Zughundesport. Doch mittlerweile gibt es unzählige Modelle für Hundehalter ohne sportliche Ambitionen. Natürlich auch in unterschiedlichen Preiskategorien. Zusammen mit Jule und Marc Prins, zwei echten Profis im Zughundesport, und deren wilder Hundemeute macht Kate heute den Praxis-Check: Worauf muss man bei der Auswahl eines Modells achten? Vor allem in Bezug auf Sicherheit und Bequemlichkeit? Und ist es mit den Gurten wirklich möglich, seinen Hund unter Kontrolle zu bringen und dabei die Hände frei zu haben? Um das herauszufinden, geht's für Kate, Jule und Marc mit ihren Hunden auf einen Testparcours. Und zwar mit voller Kaffeetasse, prallen Einkaufstüten und dem Handy in der Hand.

Unsere hundkatzemaus Highlights

Catwalk walked auf der Kletterwand

Eine ganze Katzenmama

Catwalk walked auf der Kletterwand