Samstags | 18:00

hundkatzemaus

Kater Rambo greift sein Frauchen an

Sa I 11.08. I 18:00

Kater Rambo greift sein Frauchen an hundkatzemaus

Kaum raschelt die Brottüte, kommen sie in Scharen angerannt: Die Fütterung von Enten, Schwänen und Co ist für viele Spaziergänger ein amüsantes Erlebnis. Doch diese falsch verstandene Tierliebe schadet nicht nur den Wasservögeln, sondern auch den Gewässern. Warum das so ist und welche Folgen damit verbunden sind, möchte Diana Eichhorn herausfinden.

'Enten füttern': Kaum raschelt die Papiertüte, kommen sie auch schon in Scharen angerannt und reißen die Brotstückchen aus der Hand: Die Fütterung von Enten, Schwänen und Co ist für viele Spaziergänger ein amüsantes Spektakel. Doch hundkatzemaus Reporterin Diana Eichhorn weiß, dass das falsch verstandene Tierliebe ist und Wasservögeln und Gewässern sogar immens schadet! Sie trifft sich mit Volker Lüdicke von den Kölner Stadtentwässerungsbetrieben, um aus erster Hand und an eigenem Leib mehr über die schädlichen Auswirkungen für Teiche, Tümpel und Weiher zu erfahren.

In Anglerhose und mit Kescher bewaffnet, macht sich Diana Eichhorn zusammen mit städtischen Mitarbeitern an die Säuberung eines Kanals. Die sind oft stinkende Kloaken: Algenteppiche, brodelnde Wasserblasen, verschlammte Untergründe und erschreckende Wasserwerte haben nämlich auch Brotfütterung zur Ursache: Futterreste und vermehrter Vogelkot reichern das Wasser mit zusätzlichen Nährstoffen an. Es entstehen mehr und mehr Algen, für deren Zersetzung Sauerstoff nötig ist. Das Wasser wird überdüngt, Teiche und Tümpel verschlammen, können sogar 'kippen'. Fisch- und Vogelsterben kann die Folge sein.

Doch auch wenn viele Städte sogar Bußgelder eingeführt haben, einsichtig zeigen sich nicht alle Entenfütterer. Auf einem Kontrollgang mit der Wasservogelkennerin Claudia Scherping am Aachener Weiher erlebt Diana Eichhorn, wie die Weiherpatin Fütterer über die Folgen der scheinbar harmlosen Freizeitbeschäftigung aufklärt. Denn zum Tierwohl ist die Mahlzeit ebenfalls nicht - aus vielerlei Hinsicht. Die Wasservögel verlieren die Scheu vor Menschen, vor dem Verkehr und Hunden. Tödliche Unfälle können die Folge sein. Doch vor allem aber schadet diese Kost den Tieren. Brot ist für sie 'Fast Food'. Salz, Zucker, Hefe, Aromastoffe aber sind Stoffe, die den Vögeln immens schaden können. Die Enten setzten Bauchfett an, bauen Muskelmasse ab und vermehren sich dabei unverhältnismäßig.

Rambo, ein Fall für Katzenexpertin Birga Dexel: Kater 'Rambo' ist ein Schläger. Bis zu zwanzig Mal am Tag greift er sein Frauchen Jennifer aus Norderstedt an. Am ganzen Körper: Weder Arme, Beine noch ihr Gesicht sind vor Rambo sicher. Jennifer hat mittlerweile große Angst vor ihrem Kater, der einst als süßes Geburtstagsgeschenk zu ihr kam. Ins Schlafzimmer darf er gar nicht mehr, denn selbst nachts muss Jennifer sich vor seinen Attacken fürchten! Nur wenn Besuch in der Wohnung ist, schleicht Rambo verängstigt und schüchtern durch sein Revier. Was ist bloß mit dieser Katze los?

Rambo, ein Kater, der offenbar nur Extreme kennt. Für Tiertherapeutin Birga Dexel, die sich seit 15 Jahren mit dem Problemverhalten von Katzen beschäftigt, ist die Sache ziemlich schnell klar. Und sie weiß auch was zu tun ist. Doch ihr Plan ist riskant, denn ob Frauchen Jennifer da wirklich mitspielt? Ganz zu schweigen von Kater Rambo.

Unsere hundkatzemaus Highlights

Ratten brauchen viele Spiel- und Spaßmöglichkeiten

Mit wenigen Handgriffen zum Ratten-Spielzimmer

Ratten brauchen viele Spiel- und Spaßmöglichkeiten