Samstags 16:55

Tierbabys - süß und wild

Geburtshilfe im Akkord

Sa I 12.01. I 16:55

Geburtshilfe im Akkord Tierbabys - süß und wild!

Die Schäferinnen Andrea Gerlach und Michelle Berkel haben im Frühjahr Großeinsatz als Hebammen. Täglich kommen circa zehn Lämmer auf die Welt. Im TerraZoo Rheinsberg lernt Silvana Czok, wie man Alligatorenbabys anfassen muss und wie man sie füttert. Auf der 'Kitty Babystation' in Glindow freut sich Harry Kind, dass das Kätzchen, das halb verhungert im Straßengraben gefunden wurde, nun über den Berg ist. Er hat es mit der Flasche aufgepäppelt.

Unter Schafen - Geburtshilfe im Akkord: Dass Schäfer nicht nur ein Beruf für Männer ist, beweisen Andrea Gerlach und Michelle Berkel jeden Tag. Die 24-jährige Michelle hat bei der erfahrenen Schäfermeisterin Andrea ihre Ausbildung gemacht und kann sich seitdem ein Leben ohne Schafe nicht mehr vorstellen. Gemeinsam verbringen die beiden Frauen Tag und Nacht bei ihren fast 500 Tieren, teilweise sogar im Freien - ein anstrengender Job, körperlich und emotional, denn die Schafe brauchen viel Zuwendung. Jetzt im Frühjahr helfen die Schäferinnen bis zu zehn Lämmern pro Tag auf die Welt, manchen von ihnen muss sogar die Flasche gegeben werden. Doch die Geburt der Tiere ist nicht immer mit Glück und Freude verbunden: Gerade wieder hat ein Schaf bei der Geburt seiner Zwillinge Probleme - das Leben der kleinen Lämmer ist in Gefahr...

Außerdem:

Minikrokodile - Vorsicht bissig!: 'Bonnie' und 'Clyde', so heißen die jüngsten Babys im TerraZoo Rheinberg. Die beiden Mississippi-Alligatoren waren beim Schlüpfen gerade mal 16 cm groß. Inzwischen sind sie 3 Monate alt und messen rund 40 cm. Ausgewachsen können die Reptilien mit den spitzen Zähnen bis zu sechs Meter lang werden. 'Bonnie' und 'Clyde' sind die letzten beiden Jungtiere aus einem Gelege von 20 Eiern, die noch im TerraZoo wohnen. Ihr Start ins Leben war nicht ganz einfach, doch jetzt sind auch sie bereit, die Reise in ihr neues Zuhause anzutreten. Bevor es in einen Zoo nach Südfrankreich geht, müssen 'Bonnie' und 'Clyde' aber noch gemessen und gewogen werden. Zooleiter Uwe Ringelhan hat schon viele Reptilien kommen und gehen sehen. Er zeigt seiner jungen Kollegin Silvana Czok, wie man die Alligatorenbabys anfassen muss und wie man die kleinen Fleischfresser füttert. Denn auch das ist nicht ganz ungefährlich.

Neue Chance für Katzenkinder: Harry Kind, der Leiter der 'Kitty Babystation' in Glindow bei Berlin, ist gerührt. Das kleine graue Kätzchen, dass Tierfreunde vor 8 Wochen halb verhungert im Straßengraben gefunden hatten, ist über den Berg. Harry selbst hat es liebevoll bei sich zuhause aufgepäppelt, alle zwei Stunden bekam es die Flasche von seinem Ersatzpapa. Nun soll das Katzenbaby an einen neuen Besitzer vermittelt werden. Denn genau das ist das Ziel, das der Verein 'aktion tier' mit seinem 'Projekt Kitty' in mehreren deutschen Städten verfolgt: ein neues Zuhause für Straßenkatzen zu finden. Ina Kohler, eine erfahrene Katzenliebhaberin, kommt heute vorbei um sich Harry Kindts Schätzchen anzuschauen. Wird der Katzenvater es übers Herz bringen, das Kätzchen abzugeben?