MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

Anke sucht ihr Kleid auf einer Brautkleid-Party

Anke sucht ihr Kleid auf einer Brautkleid-Party

Anprobe im Wohnzimmer?

Bei Jule und Sebastian kommen die Bräute nicht zum Kleid, sondern die Kleider kommen zur Braut. "Das muss man sich vorstellen wie eine kleine Tupper-Party. Bloß dass es bei uns keine Tupperware gibt, sondern Brautkleider", erklärt Sebastian und Jule ergänzt: "Das ist auch so ein bisschen, um den Stress in den Brautläden zu umgehen. Damit können wir einen intimen Kreis garantieren. Die Bräute haben keinen Zeitdruck."

Die Geschäftsidee kam Jule, nachdem sie zu ihrem Freund Sebastian nach Leipzig gezogen ist und dort keine Anstellung in einem Brautmoden-Geschäft bekam. Mit fünfzehn Kleidern, vielen Kisten voller Accessoires und einer Flasche Sekt aus ihrem kleinen, fünfeinhalb Quadratmeter großen Lager machen sich die beiden auf den Weg zu ihrer nächsten Kundin.

Statt von einem Geschäft zum nächsten zu laufen, möchte Kundin Anke mit Familie und Freunden ihr Traumkleid ganz bequem auf dem heimischen Sofa aussuchen. Die Küche wird kurzerhand zur Umkleidekabine und das Wohnzimmer zum Laufsteg. Kann Jule so eine romantische Stimmung zaubern? Bei einem Sekt zur Auflockerung erzählt Anke von ihrem Hochzeitsantrag. Den hat die 40-jährige Braut nämlich ihrem Zukünftigen gemacht und nicht, wie sonst üblich, er ihr. Mittlerweile haben alle Männer die Wohnung verlassen und die Anprobe kann beginnen.

Möchten Sie ihr Brautkleid auch gemütlich in den eigenen vier Wänden anprobieren? Dann wenden Sie sich an Juliane Möbius von "Brautmobil" unter www.brautmobil.de

Alle Videos aus der Sendung

Natascha will nachhaltig heiraten

Alles muss bio und vegan sein

Natascha will nachhaltig heiraten