Aktuell nicht im Programm

6 Mütter

"Bei uns wird geknuddelt und geknutscht"

"Bei uns wird geknuddelt und geknutscht"

Kindheit zwischen Droiden und Superhelden

"Wir haben kein Partyleben, das wir mit Freunden ausgehen oder die Kinder mit einer Nanny alleine lassen. Wir sind abends meistens zu Hause und genießen das sehr." Mit ihren Söhnen Jonas und Julian hat Ute Lemper "überaktive, kleine Kreaturen" in ihren vier Wänden, um die sie sich liebevoll kümmert.

Bei "6 Mütter" erzählt sie, was ihre Rasselbande richtig super findet: klar, Superhelden.
Vorm Zähneputzen müssen dann erst einmal die Iron-Man-Handschuhe ausgezogen werden. Doch auch vorm Schlafengehen gibt's noch Comic-Storys rund um maskierte Verbrechensbekämpfer. "Leider sind es Iron-Man- und Superman-Geschichten, die ihnen am meisten liegen", plaudert Ute aus dem Erziehungs-Nähkästchen. Während Iron Man und Co. nicht so viel Zeit fürs Vergnügen haben, dürfen Jonas und Julian viel Spaß haben. Da wird die "Riesenbettwiese" schnell mal zum Trampolin.
"Die Kinder lieben es, auf dem XXL-Bett rumzualbern und Spaß zu haben. Das Schlafzimmer ist Spielplatz für alle." Wenn man nicht gerade damit beschäftigt ist, mit dem ferngesteuerten "Star Wars"-Droiden BB-8 Abenteuer in einer weit, weit entfernten Galaxis nachzuspielen. Damit nicht Spielzeug-Droiden oder Nannys die Erziehung der beiden Jungs übernehmen müssen, nimmt sich Ute Lemper viel Zeit für ihre Racker.

Viel Liebe gibt's hier scheinbar nicht nur für Superhelden, sondern auch für die Familie: "Alle meine Kinder sind sehr liebevoll. Julian liebt es zu kuscheln. Körperliche Nähe ist uns sehr wichtig, das macht die Kinder doch glücklich. Wenn man sich vorstellt, dass vor Generationen so was nicht erlaubt war. Das habe ich mit meinen Eltern noch gemacht: 'Gute Nacht, Ute' – Hand geben und schütteln. Bei uns wird geknuddelt und geknutscht." Recht so, auch angehende Superhelden brauchen ja dann und wann mal eine Streicheleinheit.